AdWords-Werbung nur noch mit bestätigten Nummern

8. April 2015 | Von in SEA

Google hat dieser Tage damit begonnen, Werbetreibene über eine neue Anforderung für Telefon- und Standorterweiterungen in Kenntnis zu setzen. Demnach kann ab Juni nur noch mit Telefonnummern geworben werden, die zuvor in AdWords bestätigt wurden.

AdWords-Anzeigen um Telefonnummern zu erweitern geht derzeit noch problemlos. So lassen sich theoretisch auch im Namen anderer Unternehmen Anzeigen schalten, die dann auf eine fremde Telefonnummer verweisen. Dem schiebt Google ab dem 2. Juni einen Riegel vor und verlangt, dass Telefonnummern zunächst bestätigt werden.

Bestätigungsmechanismen

Die Bestätigung funktioniert genauso wie bei den kürzlich eingeführten Nur-Anruf-Kampagnen. Werbetreibenden stehen drei Optionen zur Verfügung:

  1. Die Telefonnummer steht auf der Zielseite (als Text, nicht als Bild)
  2. Verknüpfung mit Webmaster-Tools
  3. Conversion-Tracking-Code

Letztlich bestätigt man mit diesen Mechanismen nicht, dass die Telefonnummer gültig ist oder dass man Anspruch darauf hat. Stattdessen geht es in erster Linie um die Website. So demonstriert man mit den Optionen 2 und 3 lediglich, dass es einen Zusammenhang zwischen AdWords-Konto und Website gibt.

Ist dieser Zusammenhang hergestellt, dann kann man theoretisch auch wieder falsche Telefonnummern bewerben. Das ist durchaus in Ordnung, denn wenn wir beispielsweise demonstriert haben, dass uns die Website www.bloofusion.de gehört, dann gibt uns Google die Möglichkeit, eine Anzeige im Namen dieser Website zu schalten und Besuchern eine beliebige Nummer anzuzeigen.

Mit dem Bestätigungsmechanismus verhindert Google also effektiv, dass jemand eine Anzeige für konkurrent.de schaltet, aber die eigene Telefonnummer einblendet. Theoretisch wäre denkbar, dass Google mit diesem Mechanismus auch ganz grundsätzlich verhindern könnte, dass jemand für eine fremde Website wirbt. Für Google Shopping ist ein derartiger Sicherheitsmechanismus ja bereits vorhanden. Ich glaube allerdings nicht, dass sich Google damit einen Teil des Geschäfts kaputt machen möchte.

Vordergründige Sicherheit

Vollkommen sicher sind die Mechanismen für Telefonnummern indes nicht. So ist es ja durchaus denkbar, dass sich fremde Telefonnummern beispielsweise in einem Forum oder Blogkommentar finden und dann als Bestätigungsgrundlage verwendet werden. Auch ist nicht ausgeschlossen, dass ein Konkurrent mit einer unpassenden Telefonnummer wirbt, etwa, indem die Nummer des Hausmeisters von der Website verwendet wird.

So oder so: Fälle, in denen jemand solchen Schindluder mit fremden Telefonnummern getrieben hätte, sind mir nicht bekannt und dürften im Zweifelsfall ohnehin juristische Konsequenzen nach sich ziehen. Von daher sehe ich in dieser Änderung faktisch keine zusätzliche Sicherheit, sondern primär einen kleinen Mehraufwand für Werbetreibende.

Quellen:

Nächste Events

Meet Magento 2019: Das “Das SEO-Content-Playbook für Shops”

Treffen Sie Bloofusion auf der Meet Magento 2019 in Leipzig (3. + 4. Juni 2019). Unser Head of SEO Markus Hövener stellt dort das Content-Playbook vor: Welchen Content brauchen Onlinehops an welchen Stellen? Viel oder wenig? Oben oder unten? Mit Keywords oder nicht?

The following two tabs change content below.

Martin Röttgerding

Martin Röttgerding ist Head of SEA in der Online-Marketing-Agentur Bloofusion und schreibt schwerpunktmäßig über Google Ads im Bloofusion-Blog, im suchradar und hin und wieder in seinem SEA-Profi-Blog PPC Epiphany.

Martin Röttgerding ist unter anderem in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden:

3 Kommentare zu “AdWords-Werbung nur noch mit bestätigten Nummern”

  1. Andreas

    Hallo Martin,
    wir haben heute auch die Mail von Google erhalten. Bei einem unserer Shops sollten wir die Telefonnummer bestätigen. Trotz, dass alle drei Methoden schon seit mehreren Monaten integriert sind, erkennt Google die Telefonnummer nicht.
    Hatte heute auch schon Kontakt mit Google, aber leider konnte mir der Mitarbeiter nicht weiterhelfen, da das Problem wohl auf die Schnelle nicht lösbar sei.

    Bin mal gespannt, bis wann er sich wieder meldet.

    Viele Grüße
    Andreas

  2. Martin Röttgerding

    Hallo Andreas,
    seltsam, man sollte ja meinen, dass die Telefonnummer nach der Verknüpfung mit den Webmaster Tools gar keine Rolle mehr spielt. Ich hatte aber auch den Eindruck, dass Google hier etwas vorschnell Mails rausgeschickt hat… in den betroffenen Konten gibt es noch gar keinen Hinweis auf das Problem.

  3. Andreas

    Hallo Martin,
    ich find es auch etwas komisch. Insbesondere, dass von unseren fünf Shops nur einer betroffen sein soll. In diesem haben wir zwei Telefonnummern hinterlegt. Nur bei der 0800er-Nummer wird “nicht überprüft” angezeigt und dies ist ausgerechnet die Telefonnummer, die im Shop überwiegend kommuniziert wird. Mal sehen, was raus kommt 😉

Kommentieren