Änderungen bei den automatisierten Regeln in AdWords

24. Mai 2018 | Von in SEA

Anfang dieser Woche ging an viele AdWords-Werbende eine E-Mail von Google mit genau diesem Betreff heraus. Was das jetzt bedeutet und was die Betroffenen tun sollten, fassen wir hier noch einmal zusammen.

Was ändert sich?

In erster Linie werden die automatisierten Regeln, die man fein säuberlich im Konto eingerichtet und gepflegt hat, in das neue Interface übertragen. Allerdings sind davon nicht alle Regeln betroffen. In einigen Fällen, z. B. bei komplexeren Regeln oder Ketten-Befehlen, werden die Regeln aber nicht übernommen. Das betrifft v. a. solche, die auf bestimmten Spalten (wahrscheinlich benutzerdefinierte) und Regelkriterien basieren. Diese werden dann als “Ungültig” gekennzeichnet.

Zudem sollen automatisierte Regeln zukünftig ausschließlich im neuen AdWords-Interface erstellt oder bearbeitet werden können:

Anfang Juni sollen diese Änderungen in Kraft treten. Betroffene Werbetreibende erhalten bis dahin eine entsprechende Benachrichtigung im Konto:

Als “Ungültig” gekennzeichnete Regeln können sie dann bearbeiten bzw. Fehler beheben.

Hintergrund und Einschätzung

Hintergrund dieser Änderung ist – wie sollte es auch anders sein – die Umstellung auf das neue AdWords-Interface. Da hier nicht alle Einstellungen übertragen werden (können), muss Google auf einige Bereiche verzichten und informiert die Nutzer über den Änderungen, die einige der automatisierten Regeln im Konto betreffen können.

Mich zumindest überraschen die News doch etwas, da man bislang auch noch im alten Interface wie gewohnt arbeiten konnte und hier nichts abgestellt, sondern vielmehr das neue ausgebaut wurde. Dadurch gehen wir nur noch einen Schritt mehr Richtung Abschaltung des alten Interface.

Nächste Events

SMX München 2020: Sind Sie dabei?

Auf der SMX München – der wichtigsten Branchenkonferenz in Deutschland – ist Bloofusion auch 2020 natürlich wieder vertreten. Unser Head of SEO Markus Hövener hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “The Art of Crawling”. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Cora Rothenbächer

Cora Rothenbächer war bis 2018 Senior Online-Marketing-Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Sie schrieb schwerpunktmäßig über Google AdWords und Bing Ads im Bloofusion-Blog und war Redakteurin des suchradars, dem Magazin für SEO, SEA und E-Commerce.

Cora ist in den folgenden sozialen Netzwerken vertreten:

Kommentieren