Auswirkungen der personalisierten Suche auf SEO

27. November 2008 | Von in SEO

Bei der Internet World Business habe ich einen Artikel gefunden, der auf einer SUMO-Pressemitteilung von gestern basiert. Sicherlich ist das alles Kaffeesatzlesen und Glaskugeldeuten, aber ich stimme den Prognosen überhaupt nicht zu.

Meine Argumente:

  1. Personalisierte Suche auf Basis von vergangenen Suchanfragen funktioniert bestenfalls dann, wenn ich nach etwas suche, nach dem ich in der Vergangenheit bereits gesucht habe. Wenn ich in der Vergangenheit nur nach “autoreifen” gesucht habe und jetzt nach “pablo picasso gemälde” suche, kann Google wohl aus den vergangenen Suchergebnissen keinerlei Rückschlüsse ziehen. Meine Suchergebnisse werden hier also nicht personalisiert. Hier würden mich mal wirklich Zahlen interessieren: Wieviele Google-Nutzer nutzen bereits die Personalisierung? Wieviele Änderungen in den Suchergebnissen gibt es deswegen und in welchem Umfang?
  2. SearchWiki halte ich für dramatisch überschätzt. Mal davon abgesehen, dass die Änderungen eben nur meine Suchergebnisse betreffen, glaube ich noch nicht einmal, dass das viele nutzen werden. Warum auch? Viele Suchanfragen sind doch einmalig (ich brauche jetzt eine Druckperpatrone oder eine Adresse in Berlin), was nicht dazu führen wird, dass ich nach erfolgreicher Suche auch noch die Ergebnisse umsortiere.
  3. Die Abrechnung nach erzielten Platzierungen wird schwieriger? Ja, das mag sein. Streng genommen wird sie nur ungenauer. Aber ich glaube nicht mal, dass viele Agenturen nach Platzierungen abrechnen – wir machen’s zumindest nicht. Wenn schon erfolgsabhängige Abrechnung, dann schon eher nach Traffic oder Conversions.
  4. Bringt die personalisierte Suche Vorteile für kleinere Sites? Auch das Argument habe ich einfach nicht verstanden. Google mag doch auch jetzt schon thematisch spitze Websites – vorausgesetzt, dass diese gut verlinkt sind. Wenn Google gelernt hat, dass ich ganz viele lokale Suchanfragen für Emsdetten gestellt habe und das wohl mein Lebensmittelpunkt sein muss, heisst das ja nicht, dass auch nur lokale Websites nach oben gespült werden. Was macht Google denn, wenn ich nach “steuerberater” suche? Google wird in seiner großen Datenbank nachschauen und feststellen, dass “steuerberater” ein Suchbegriff ist, der oft lokal gesucht wird. Aber wird Google deswegen auch nur lokale Websites anzeigen? Oder doch die großen Portale, die eine gute Verlinkung und viel Trust haben? Ganz ehrlich: Ich weiß es nicht.

Also, mir gefällt der Artikel nicht. Ich finde, dass die verschiedenen Konzepte durcheinander gewürfelt wurden und dass da doch sehr viel herumgeraten wurde.

In einigen Jahren wissen wir sicherlich mehr. Personalisierte Suche wird mit Sicherheit ein Thema werden, aber wohl wie so oft nicht das Thema.

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (International SEO), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.

Kommentieren