Automatische Bildverbesserungen im Google Merchant Center

10. Oktober 2019 | Von in SEA

Mit einer neuen Funktion im Merchant Center kann Google jetzt selbstständig Verbesserungen an Produktbildern vornehmen.

Die automatische Bildverbesserungsfunktion entfernt werbliche Anzeigen-Overlays aus Bildern. Das betrifft unter anderem Texte, Rahmen oder Logos, die zusätzlich zum eigentlichen Produkt gezeigt werden. Der folgende Screenshot von der zugehörigen Hilfeseite zeigt, was damit gemeint ist:

Offen bleibt, ob die neue Funktion auch Wasserzeichen entfernen kann. Technisch wäre das für Google wohl kein Problem, aber vermutlich wäre ein entsprechendes Beispiel erwähnt worden.

Anwendungsfall: Abgelehnte Bilder

Die automatische Bildverbesserung will Google nach eigenen Angaben nur auf abgelehnte Bilder anwenden. Bilder ohne Beanstandung bleiben also unangetastet.

Aktiv wird Google auch nur, falls die Funktion explizit aktiviert wurde – es muss also jetzt niemand Überraschungen befürchten. Die Aktivierung lässt sich unter Einstellungen > Automatische Verbesserungen vornehmen.

Einschätzung

Eine automatische Optimierung, die uns Google nicht aufdrängt, ist sicher zu begrüßen. Ob die Ergebnisse letztlich zufriedenstellend sind, wird sich zeigen müssen.

Wenig Sorgen mache ich mir wegen falsch erkannter Overlays, also wenn Bestandteile des Produkts als Overlay erkannt werden. Derartige Fälle passieren zwar, was dann zur Ablehnung des Produkts führt. Allerdings lassen sie sich kaum automatisch korrigieren, denn wenn das Overlay das Produkt verdeckt, kann Google ja kaum berechnen, wie das Produkt darunter aussehen sollte. Hier dürfte also alles beim Alten bleiben.

In jedem Fall sollte man automatisch korrigierte Bilder prüfen. Betroffene Produkte lassen sich im Rahmen der Diagnose aufspüren, wenn als Problem „Verbesserte Bildqualität (Bildlink)“ gemeldet wird. Auf der Detailseite des Produkts kann dann sowohl die alte als auch die neue Version des Bildes eingesehen werden.

Nächste Events

SMX München 2020: Sind Sie dabei?

Auf der SMX München – der wichtigsten Branchenkonferenz in Deutschland – ist Bloofusion auch 2020 natürlich wieder vertreten. Unser Head of SEO Markus Hövener hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “The Art of Crawling”. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Martin Röttgerding

Martin Röttgerding ist Head of SEA in der Online-Marketing-Agentur Bloofusion und schreibt schwerpunktmäßig über Google Ads im Bloofusion-Blog, im suchradar und hin und wieder in seinem SEA-Profi-Blog PPC Epiphany.

Martin Röttgerding ist unter anderem in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden:

Kommentieren