Bing-Ads-Anzeigenerweiterungen jetzt auch auf Kontoebene einsetzbar

18. Dezember 2017 | Von in SEA

Der Traum eines jeden Bing-Ads-Account-Managers ist wahr geworden: Die Anzeigenerweiterungen lassen sich nun auch auf Kontoebene einrichten – endlich. Damit zieht Bing Ads bei dem nach, was Google AdWords bereits vor Jahren eingerichtet hatte (aber das sind wir ja mittlerweile schon gewöhnt).

Schon im September wurden die Neuheiten im US-amerikanischen Bing-Ads-Blog angekündigt, jetzt sind sie auch endlich in Deutschland umsetzbar. Klickt man auf das Info-Sternchen, erscheinen die News im Bing-Ads-Interface (s. rechts). Alle Anzeigenerweiterungen können demnach nun endlich auch auf Kontoebene eingepflegt werden (s. unten), wie man es von AdWords ebenfalls kennt. Ausgenommen ist hier allerdings noch die Anruferweiterung – auch in AdWords war das die Erweiterung, die erst zuletzt auf Kontoebene eingerichtet werden konnte.

Die Umstellung erleichtert die Arbeit für alle Account-Manager. Besonders bei kleinen Konten, die nicht kampagnenweise, sondern kontoübergreifend die gleichen Anzeigenerweiterungen verlangen, geht nun alles wesentlich fixer. Gleiches trifft auch auf Anzeigenerweiterungen zu, die sowieso meist für das gesamte Konto gelten, wie die Legendenerweiterung, die Standorterweiterung oder die Bewertungserweiterung. Bei Konten mit bspw. 20 Kampagnen spart man jetzt also eine Menge Zeit.

 

Im Bing-Ads-Editor ist die Neuheit allerdings noch nicht verfügbar. Das erschwert das Importieren von Erweiterungen zu Bing Ads leider nach wie vor. Zumal das System die auf Kontoebene hinterlegten Erweiterungen beim Import einfach nicht erkennt; die entsprechenden Elemente werden einfach übersprungen. Vermutlich dauert es hier aber nur wenige Wochen, bis die Einstellung in einer neuen Editor-Version eingerichtet wird.

 

The following two tabs change content below.

Cora Rothenbächer

Cora Rothenbächer war bis 2018 Senior Online-Marketing-Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Sie schrieb schwerpunktmäßig über Google AdWords und Bing Ads im Bloofusion-Blog und war Redakteurin des suchradars, dem Magazin für SEO, SEA und E-Commerce.

Cora ist in den folgenden sozialen Netzwerken vertreten:

Kommentieren