Content-Marketing in der Reisebranche

24. April 2019 | Von in Content Marketing

Online-Marketing in der Touristik ist ohne Content kaum denkbar. Reisetipps zu Destinationen, Top-Restaurants und -Sehenswürdigkeiten stellen das absolute Minimum dar. Doch was funktioniert besonders gut im Content-Marketing rund ums Wegfahren, Fliegen und Übernachten?

Tipps und konkrete Beispiele zeigen wir Ihnen in unserer Blaupause. Hier gibt es einen kurzen Vorgeschmack. Das ganze PDF steht zum kostenlosen Download auf bloofusion.de zur Verfügung.

Inhalte für besondere Kundengruppen

Es gibt viele Zielgruppen, die besondere Bedürfnisse beim bzw. Anforderungen an das Reisen haben. Einige Ideen:

  • Eltern
  • Haustierbesitzer
  • Homosexuelle Paare oder Singles
  • Senioren
  • Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten oder besonderen Ernährungsweisen
  • Menschen mit Behinderung

Wenn ein Unternehmen diesen Menschen mit nützlichen Informationen und Tipps dabei helfen kann, einen schöneren und reibungsloseren Urlaub zu genießen, ist das allein schon wertvoll. Doch es lohnt sich auch darüber hinaus, denn solche Ressourcen werden gerne in den sozialen Medien geteilt. Mittels ausreichend breiter, überzeugender Kontaktaufnahme kann es zusätzlich gelingen, in Portalen, Foren, Magazinen oder Blogs von und für diese Gruppe erwähnt und verlinkt zu werden. Besonders gut gelingt das natürlich, wenn von Anfang an die spannendsten Kooperationspartner ins Boot geholt werden und mitmachen dürfen (Stichwort: Kooperatives Content-Marketing). Ein schönes Beispiel dafür zeigt das Magazin von wirkaufendeinauto.de:

Innovative Formate

Über das Reisen wird viel geschrieben. Menschen tauschen sich gerne über den geplanten Urlaub aus oder berichten im Nachhinein von ihren Erlebnissen. Es gibt eine Fülle von Travel-Blogs, die vormachen, wie man ein Publikum mit guten Inhalten zum Thema begeistert. Da verwundert es nicht, dass es für Brands im Tourismus-Bereich immer schwieriger wird, für den eigenen Corporate Content die Aufmerksamkeit zu erhalten, die sie verdient haben. Bessere Chancen bieten sich, wenn man eben nicht den x-ten Blogpost mit Top-10-Liste zum entsprechenden Reiseziel veröffentlicht, sondern spannende neue Formate ausprobiert. Zwei erfolgreiche Beispiele:

Potenzial: Umfragen und Studien

In den eigenen Kundendaten schlummert womöglich schon ein großer Schatz, der nur durch regelmäßige Auswertungen und Veröffentlichungen gehoben werden müsste, um damit einen PR-Coup zu landen. Auch mit gezielten Umfragen könnten bei Kunden oder Newsletter-Abonnenten spannende Daten erhoben werden. Ein erstes Beispiel liefert Booking.com mit der Studie zu den Reisetrends 2018. Bei der Aufbereitung und Präsentation der Daten und vermutlich auch beim proaktiven Streuen der Umfrage gibt es allerdings noch Luft nach oben. Mehr Tipps zu Content aus Daten haben wir im Webinar gesammelt:

Hier unser Blueprint zum Content-Marketing rund um Tourismus-Themen zusammengefasst im Kurzvideo:

Neugierig geworden? Hier gibt es die ganze Blaupause zum Content-Marketing für die Touristik-Branche.

Nächste Events

SMX Advanced Europe: Sind Sie dabei?

Auch auf der neuen SMX Advanced Europe ist Bloofusion natürlich vertreten. Unser Head of SEA Martin Röttgerding hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “Customized Ads = Greater Ads“. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Andreas Schülke

Andreas Schülke ist Head of Content Marketing bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion und schreibt schwerpunktmäßig zu den Themen Content Marketing und Linkaufbau – im Bloofusion-Blog, im Magazin für SEO, SEA und E-Commerce suchradar sowie bei Twitter.

Privat treibt er viel Sport und spielt Fußball im Freizeitliga-Verein SC Münster United. Außerdem ist er Fan von Werder Bremen und musikbegeisterter Hobbykoch.

Andreas Schülke ist in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden:

Kommentieren