Mein Seminar nächste Woche: Der perfekte Content

28. Mai 2019 | Von in OMCampus / BLOO:CON, SEO

In der nächsten Woche findet wieder ein spannendes OMCampus-Seminar statt, das sich vor allem an Redakteure richtet: Wie erstellt man eigentlich den perfekten Content? Also: Wie schreibt man einen Beitrag, der viele Besucher anzieht – und auch noch Umsatz generiert?

Das Seminar “Der perfekte Content” ist bei OMCampus ein absoluter Dauerbrenner. Themen wie Featured Snippets, Holistic Content, Quality Rater Guidelines oder auch FOMO (Fear of Missing Out) betreffen jeden, der Inhalte plant und schreibt.

All das und noch viel mehr (siehe Seminar-Beschreibung) erkläre ich am 4. Juni 2019 von 14-18 Uhr. Und es gibt drei gute Nachrichten:

  1. Es ist ein Online-Seminar. Sie müssen nicht die Reise ins schöne Emsdetten (Münsterland) antreten.
  2. Auch wenn wir uns nicht “Aug in Aug” sehen, können Sie alle Ihre Fragen stellen. Ich gehe erst nach Hause, wenn alle Fragen beantwortet sind.
  3. “Nächste Woche Dienstag – passt mir zeitlich gar nicht.” – auch das ist kein Problem, denn es gibt natürlich für Sie die Folien und auch die Aufzeichnung.

Habe ich Sie überzeugt? Dann melden Sie sich gerne noch schnell an:
https://www.omcampus.de/seminare/der-perfekte-content

Nächste Events

SMX Advanced Europe: Sind Sie dabei?

Auch auf der neuen SMX Advanced Europe ist Bloofusion natürlich vertreten. Unser Head of SEA Martin Röttgerding hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “Customized Ads = Greater Ads“. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (International SEO), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.

Kommentieren