Die Top 3 Google Ads-News des letzten Quartals: Q3 2018

1. Oktober 2018 | Von in SEA

Trotz Sommerloch hat uns Google in den vergangenen drei Monaten mit einigen Neuheiten im Bereich Google Ads/SEA versorgt. Die drei News, die man auf keinen Fall verpassen durfte, haben wir hier noch einmal zusammengefasst.

Die Textanzeigen werden größer

Seit August kann man zusätzlich zu den erweiterten Textanzeigen in Google Ads eine dritte Überschrift à 30 Zeichen und eine zweite Beschreibung à 90 Zeichen hinzufügen. Mit diesen „doppelt erweiterten“ Textanzeigen lassen sich jetzt noch umfangreichere Produkt- und Unternehmensbeschreibungen in den Anzeigen hinterlegen. Dies kann schließlich die Anzeigenrelevanz und die Klickrate positiv beeinflussen. Also kurzum: Chance nutzen und die eigenen Anzeigen erweitern.

Neuer Anzeigenindikator „Ad Strength“ für responsive Suchanzeigen

Seitdem Google Ads im Mai die responsiven Suchanzeigen eingeführt hat, hielt sich die Begeisterung auf Seiten vieler Werbetreibender in Grenzen. Dieses Anzeigenformat ermöglicht es, bis zu 15 Überschriften und vier Beschreibungstexte zu hinterlegen, bei denen Google dann mithilfe künstlicher Intelligenz testet, in welcher Reihenfolge und Kombination die für jeden Nutzer beste Anzeige entsteht. Allerdings war die Kritik am neuen Format von Anfang an nicht zu kurz, da weder Kriterien zur Ausspielung noch die konkrete Leistung einzelner Bausteine ersichtlich waren.

Darauf reagiert Google Ads nun mit dem neuen Anzeigenindikator „Ad Strength“. Dieser soll die Leistungsfähigkeit der responsiven Suchnetzwerk-Anzeigen aufzeigen. Dabei spielen sowohl Relevanz, Quantität als auch Diversität eine Rolle für die Bewertung. Die Anzeigenstärke wird dann von „Poor“ über „Good“ bis hin zu „Excellent“ bewertet und es werden Empfehlungen zur Optimierung der Anzeigen gegeben.

Der neue Anzeigenindikator zur Anzeigenstärke wird seit September als Spalte ausgerollt. Später soll der Wert aber auch in das Interface integriert werden und auch für Display-Anzeigen ist die Einführung geplant. Dies wird aber vermutlich noch einige Monate dauern.

Verkäuferbewertungen werden länderspezifisch

Man kennt die Sterne, die unter manchen Anzeigen in der Google-Suche erscheinen. Durch diese Verkäuferbewertung werden letzten Endes Unternehmen hervorgehoben, die einen besonders hochwertigen Service aufweisen. Google Ads hat nun angekündigt, dass die automatische Anzeigenerweiterung ab Oktober pro Land generiert und ausgespielt wird. Auf diese Weise werden die Nutzererfahrungen mit einem Unternehmen in einem bestimmten Land bald granularer dargestellt. Da für Händler, die in mehreren Ländern tätig sind, dadurch die vorliegende Bewertungsanzahl pro Land geringer ausfallen kann, wird die Anforderung an Bewertungen auf 100 Rezensionen bei einer Gesamtwertung von mindestens 3,5 Sternen reduziert. Vorher waren 150 Rezensionen nötig.

Sofern man in mehreren Ländern mit einem Shop vertreten ist, sollte man nun überprüfen, wieviele Bewertungen man selbst gesammelt hat und aus welchem Land diese kommen. Denn falls man bislang bspw. nur in Deutschland ausreichend Bewertungen generiert hat und in anderen Ländern von den Bewertungen bis jetzt profitiert hat, kann man nun noch rechtzeitig in Bestellbestätigungsmails oder durch Newsletter mit Gutscheincodes die Werbetrommel für Bewertungen rühren.

Ausblick

Google hat angekündigt, dass in den kommenden Monaten auch im Display-Bereich das responsive Format Einzug erhalten wird. Hier können sich Display-Werbetreibende also darauf einstellen, bald 15 Bilder, 5 Überschriften und 5 Logos hinterlegen zu können, aus denen dann die optimalste Anzeige automatisch generiert wird. Zudem wird ab dem 30. Oktober paralleles Tracking für alle Google Ads-Konten erforderlich sein. Sprich sofern man Tracking-Vorlagen verwendet, sollte man bis dahin dringend prüfen, ob die jeweiligen Anbieter das parallele Tracking unterstützen.

Nächste Events

SMX München 2020: Sind Sie dabei?

Auf der SMX München – der wichtigsten Branchenkonferenz in Deutschland – ist Bloofusion auch 2020 natürlich wieder vertreten. Unser Head of SEO Markus Hövener hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “The Art of Crawling”. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Marlen Voelkner

Marlen Voelkner war bis August 2019 Online-Marketing-Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Sie schreib schwerpunktmäßig über Google Ads und andere SEA News.

Kommentieren