Die Zukunftswerkstatt von Google

24. August 2018 | Von in Content Marketing, Google Analytics, SEA, SEO, Social Media

Google will die digitale Bildung in Deutschland voranbringen. Dafür bietet der Konzern im Rahmen der Google Zukunftswerkstatt kostenlose Schulungen zu digitalen Themen an. Eines der Angebote ist der Digital Workshop, der es Nutzern ermöglicht online ein Online-Marketing-Training zu absolvieren.

Online Marketing entspannt zuhause lernen

Google eröffnete nicht nur seit 2017 bereits an vier Standorten Schulungszentren, in denen Interessierte kostenlose Schulungen zu digitalen Themen erhalten können, sondern veranstaltet auch an weiteren Standorten kostenlose Seminare. So ist es fast in ganz Deutschland möglich, an diesen teilzunehmen.

Für diejenigen, die trotzdem nicht ihr gewohntes Umfeld verlassen wollen oder gerne in ihrem eigenen Tempo lernen, bietet Google den Digital Workshop an. In diesem wird den Nutzern anhand von sieben Hauptkategorien ein umfassender Einblick in die Online-Marketing-Welt gegeben. Insgesamt können rund 15 Stunden für die Absolvierung eingerechnet werden. Die Kategorien decken die wichtigsten Bereiche des Online Marketings ab: Von dem Aufbau einer eignen Web-Präsenz und E-Mail-Marketing über SEO, SEM, Displaywerbung, Content-Marketing und den sozialen Medien bis hin zu Analytics, dem eigenen Onlineshop und internationalem Expandieren.

Unterteilt werden die Hauptkategorien in insgesamt 26 einzelne Themen wie z. B. im Bild unten zu sehen. Am Ende jedes Themas folgt eine Prüfung um dieses abzuschließen. Nachdem alle Themen absolviert wurden, folgt eine Abschlussprüfung, die bei erfolgreicher Absolvierung mit einem Zertifikat belohnt wird.

Verständliche Darstellung in Form von Videos

Jedes Thema besteht aus drei bis sieben Lektionen, welche sich aus einem bis zu sechs Minuten langem Video und einem kleinen Test zusammensetzen. In den Videos wird das jeweilige Thema anhand von realen und fiktiven Beispielen einfach erklärt. Der anschließende Test beinhaltet oft zwei bis drei Multiple-Choice-Fragen und ist meistens sehr leicht zu beantworten. Liegt man doch falsch, bekommt man die Lösung in der Regel anhand eines Textes auf dem Silbertablett serviert und kann nochmal antworten. Generell gibt es keine Begrenzung, wie oft der Nutzer falsch liegen darf.

Es kann einerseits kritisch gesehen werden, dass nicht zumindest die Lektion wiederholt werden muss, sondern einfach geraten werden kann. Andererseits sind die Fragen teilweise etwas ungünstig gestellt, sodass nicht immer verständlich ist, welche Antwort genau gefordert ist. In diesem Fall reicht eine erneute Betrachtung der Frage oft aus und die Wiederholung der Lektion wäre eher störend.

Umfangreiches Wissen für Einsteiger

Der Digital Workshop ist vor allem für Einsteiger ausgelegt, die noch keine oder kaum Erfahrungen im Online-Marketing-Bereich haben und sich nun Einarbeiten wollen. Sie bekommen einen Überblick darüber, wie sie erfolgreich online werben können und welche Besonderheiten es dabei gibt. Zudem beinhaltet das Training die wichtigsten Marketing-Grundlagen und -Begriffe wie USP, SWOT-Analyse und KPI.

Für Online-Marketer kann das Training dann hilfreich sein, um in andere Disziplinen hineinzuschnuppern. So bekommt man als SEO z. B. einen Einblick, was die Kollegen aus dem SEA-Bereich eigentlich machen oder einen Einstieg, wenn sie das Thema zukünftig selber angehen wollen.

Die Betonung liegt hier auf Einstieg, denn mehr ist das Training dann leider doch nicht. Denn auch wenn Google in den FAQs behauptet: „Mit diesem Zertifikat können Sie zum Beispiel Ihrem Chef oder Ihren Kunden zeigen, dass Sie jetzt Experte rund ums Thema Internet sind“, sind Absolventen noch viele Stunden Arbeit davon entfernt, ein Experte zu sein.

Zertifikat fürs Ego

Das Zertifikat selber sieht toll aus und das war es dann auch. Es zeichnet den Absolventen eigentlich nur für vorhandenes grundlegendes Wissen im Bereich Online Marketing aus. Es ist nicht offiziell und hat deshalb keinen Einfluss auf Hochschulen oder Behörden. Dennoch kann es vermutlich gut genutzt werden, um sich für Praktika zu bewerben.

Fazit

Empfohlen werden kann das Training dennoch. Gerade Unternehmer, die mit Online-Marketing-Tätigkeiten starten wollen, können mit dem Digital Workshop eine Grundlage und vielleicht auch eine Checkliste schaffen, damit ihnen der Start auch gelingt.

 

Unser nächstes Webinar am 25. Januar 2019: 10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Das weiß doch jeder: Duplicate Content führt zu Abstrafungen. Blogs sind gut für SEO. Soziale Signale sind wichtig für organische Rankings. Oder etwa doch nicht? In diesem Webinar gibt es einen differenzierten Blick auf viele bekannte Mythen, denn im manchen Mythos steckt natürlich trotzdem ein bisschen Wahrheit.

Jetzt kostenlos anmelden:
10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion-Webinare im Überblick

The following two tabs change content below.

Lisa Heidemann

Lisa Heidemann ist Trainee für Suchmaschinenoptimierung bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion.

Sie schaut gerne Serien wie Gilmore Girls, Supernatural oder Criminal Minds und geht mehr oder weniger regelmäßig ins Fitnessstudio.

Lisa ist unter anderem in den folgenden sozialen Netzwerken vertreten:

Ein Kommentar zu “Die Zukunftswerkstatt von Google”

  1. Adrijana

    Guter Artikel! Finde die Zukunftswerkstatt von Google klasse! 🙂

Kommentieren