Faceted Navigation: Enormes SEO-Potenzial, aber viele Online-Shops nutzen das Potenzial nicht aus

6. Oktober 2010 | Von in SEO

cover-150wWir haben ein neues Advisory online gestellt: “Faceted Navigation effektiv in Bezug auf SEO nutzen“. Uns ging es dabei darum, zum einen Erfolgsfaktoren für Faceted Navigation aufzuzeigen und auch zu überprüfen, inwieweit diese von professionellen Online-Shops umgesetzt werden.

Suche mit Facetten

Die Faceted Navigation, also die Suche mit Facetten, findet sich in mehr und mehr Websites und vor allem Online-Shops. Mithilfe von Filtern (Facetten) können Besucher innerhalb einer Shop-Kategorie die Auswahl an Produkten schnell auf eine bestimmte Marke, Größe oder Farbe einschränken. Faceted Navigation ist daher ein interessantes Feature in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit einer Website.

Mit Faceted Navigation können Unternehmen aber auch positive Effekte in Bezug auf Google-Rankings erzielen, denn die jeweiligen Filterseiten können ebenso für Suchmaschinen aufbereitet werden. Wer dann bei Google z. B. nach “sportschuhe adidas” sucht, könnte auf einem entsprechend arbeitendem Online-Shop in der Rubrik “Sportschuhe” mit dem Filter “Adidas” landen. So können dank geschickter Implementierung und auf das Suchverhalten abgestimmter Filter sehr viele Suchbegriffskombinationen abgedeckt werden.

Anforderungen an Websites

Damit das passieren kann, müssen allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Oftmals wird z. B. nicht beachtet, dass über Faceted Navigation schnell Tausende von Seiten erzeugt werden können, die aus der Kombination von vielen Rubriken und vielen Filterkombinationen entstehen. Hier gilt es vor allem die Anzahl der indexierbaren Seiten zu begrenzen, um Suchmaschinen nicht zu überfordern und ihnen viele ähnliche oder sogar irrelevante Seiten anzubieten.

Auch ist wichtig, die Implementierung so vorzunehmen, dass Suchmaschinen die einzelnen Filter als Links erkennen, denen sie folgen können. Dementsprechend sind Formularobjekte in der Regel weniger geeignet. Manchmal wird eine Facetten-Suche auch über JavaScript realisiert, was für Suchmaschinen dann meist ebenfalls nicht zugänglich ist.

Außerdem müssen Website-Betreiber bei der Implementierung einer Faceted Navigation darauf achten, dass die einzelnen Filterseiten auch zum Suchverhalten potenzieller Kunden passen. Wenn z. B. oft nach bestimmten Marken oder Materialien gesucht wird, ist es sinnvoll, hierfür Filter zu erzeugen und dann dafür zu sorgen, dass Suchmaschinen die Filterseiten bei entsprechenden Suchanfragen für relevant halten.

Der Test

Man kann also bei der Implementierung in Bezug auf SEO sehr viel falsch machen. Für die folgende Mini-Studie wurden daher insgesamt 23 professionelle Shops analysiert, die über eine Faceted Navigation verfügen. Dabei wurden Shops aus den folgenden Bereichen unter die Lupe genommen:

  • Schuhe (Sheego.de, Zalando.de, …)
  • Versandhäuser (Neckermann.de, Otto.de, …)
  • Mode (SOliver.de, Marc-O-Polo.de, …)
  • Sportswear (Titus.de, Planet-Sports.de, …)
  • Outdoor (Globetrotter.de, …)
  • Sport (Adidas.de, …)
  • Optik (Misterspex.de, …)
  • Elektronik (Notebooksbilliger.de, …)

Diese Websites wurden dann auf insgesamt acht Kriterien überprüft:

(1) Sind die Filterwerte als Links ausgebildet, so dass Suchmaschinen die Filterseiten überhaupt erreichen können?
Kriterium erfüllt: 65,22% der Shops

(2) Sind alle in Bezug auf das Suchverhalten sinnvollen Filter vorhanden (z. B. Marke, Material, Geschlecht, …)?
Kriterium erfüllt: 86,96% der Shops

(3) Erzeugen die Filter sprechende URLs (also z. B. www./schuhe?marke=camel anstelle von www.shop.de/schuhe?filter1=_8zh)?
Kriterium erfüllt: 21,74% der Shops

(4) Schlagen sich die unterschiedlichen Filterwerte in Seitenelementen wie dem Titel nieder (z. B. Titel = “Camel Schuhe” in der Kategorie “Schuhe” mit dem Filter “Camel”)?
Kriterium erfüllt: 39,13% der Shops

(5) Erzeugen die Filterwerte optimale Titel?
Kriterium erfüllt: 26,09% der Shops

(6) Sind Filterseiten in der Tiefe für Suchmaschinen beschränkt (d. h. werden z. B. Filterseiten mit drei gleichzeitig gesetzten Filtern für Suchmaschinen gesperrt)?
Kriterium erfüllt: 21,74% der Shops

(7) Erzeugen Filter in anderer Reihenfolge dieselben URLs?
Kriterium erfüllt: 56,52% der Shops

(8) Wird zwischen wichtigen und unwichtigen Filtern unterschieden? Werden irrelevante Filter für Suchmaschinen gesperrt?
Kriterium erfüllt: 17,39% der Shops

(Datum der Überprüfung: 1. Oktober 2010)

Das Ergebnis

Das Potenzial, das Faceted Navigation bietet, wird von sehr vielen Online-Shops derzeit noch nicht ausgenutzt. Dabei bedeutet eine mangelnde Ausrichtung auf Suchmaschinen nicht nur weniger Traffic, sondern auch eine potenzielle Gefahr: Denn wer seine Inhalte über tausendfach mehr oder weniger identische Filterseiten Suchmaschinen zugänglich macht, kann auch abgewertet werden (Stichwort Duplicate Content).

Fazit

Faceted Navigation hat vor allem für Online-Shops ein gewaltiges Potenzial, wenn sie zum Suchverhalten passt: Analysen zeigen, dass potenzielle Kunden in Suchmaschinen immer speziellere Suchanfragen stellen. Es wird nicht einfach nur nach <tennisschuhe>, sondern auch nach <tennisschuhe adidas> oder auch <tennisschuhe damen weiß> gesucht. Mit Faceted Navigation kann ein Unternehmen prinzipiell auf all diese Suchbegriffe abzielen – wenn man denn einige wichtige Regeln beachtet.

Advisory runterladen:
http://www.bloofusion.de/news-artikel/advisory/faceted-navigation/index.shtml

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (International SEO), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.

2 Kommentare zu “Faceted Navigation: Enormes SEO-Potenzial, aber viele Online-Shops nutzen das Potenzial nicht aus”

  1. netzaffin

    Sehr schöne Ausführung. In der letzten Ausgabe von WebsiteBoosting wurde ja bereits darüber geschrieben, hier wurden noch mal ein paar andere Schwerpunkte gesetzt. Danke! Für Große Shopsysteme auf jeden Fall ein Musthave.

  2. dotfly

    Großes Thema und meiner Meinung nach große Herausforderung für Shopsysteme. Leider eben nicht selbstverständlich in gängigen Shopsystemen und nur aufwändig umzusetzen… Dafür steht dieses Thema ja – berechtigterweise – nicht nur ganz oben auf der Liste der SEOs, sondern auch auf der der Usability Optimierer.

Kommentieren