Frag Bloofusion #16: Was kann der Google AdWords Editor?

8. November 2018 | Von in SEA

Werbetreibende, die neue Kampagnen aufbauen oder umfassende Änderungen in ihrem Google Ads-Konto vornehmen möchten, merken schnell, dass sie in der Google Ads-Oberfläche an ihre Grenzen kommen. Und dabei gibt es ein kostenloses Tool, das uns diese und andere Aufgaben enorm erleichtert: Der Google AdWords Editor.

Dort kann man nicht nur zeitgleich große Datenmengen hochladen und verarbeiten, sondern eben auch mehrere Änderungen gleichzeitig vornehmen. Vorteil hierbei ist, dass der Editor offline funktioniert, sprich alle Änderungen können erstmal in Ruhe überprüft und notfalls angepasst werden, bevor man es in Google Ads hochlädt. Mehr Infos gibt es im Video oder in diesem Blogbeitrag.

Unser nächstes Webinar am 25. Januar 2019: 10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Das weiß doch jeder: Duplicate Content führt zu Abstrafungen. Blogs sind gut für SEO. Soziale Signale sind wichtig für organische Rankings. Oder etwa doch nicht? In diesem Webinar gibt es einen differenzierten Blick auf viele bekannte Mythen, denn im manchen Mythos steckt natürlich trotzdem ein bisschen Wahrheit.

Jetzt kostenlos anmelden:
10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion-Webinare im Überblick

The following two tabs change content below.

Marlen Voelkner

Marlen Voelkner ist Online Marketing Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Sie schreibt schwerpunktmäßig über Google AdWords und andere SEA News.

Als Digital Native ist das Internet zwar ihr Zuhause, doch privat verbringt sie ihre Zeit auch gerne offline, zum Beispiel beim Lesen, Backen oder in der Natur.

Marlen ist in den folgenden sozialen Netzwerken vertreten:

Kommentieren