Google AdWords startet Testphase für Google Sheet Add-on

7. Juni 2018 | Von in SEA

Google AdWords hat diese Woche eine neue Beta gestartet, nämlich Add-ons für Google Sheets. Wer bislang seine Daten umständlich exportieren musste, um AdWords Daten außerhalb von AdWords zu verwerten, wird sich nun freuen. Die Erstellung von Analysen und Berichten wird durch dieses Add-on in der Theorie stark vereinfacht.

Wie integriert man das neue Add-on?

  1. Zunächst muss man sich das Add-on hier herunterladen.
  2. Nun muss man es mit dem eigenen AdWords Account oder dem My Client Center Account verbinden.
  3. Jetzt kann man über den Menüpunkt „Add-ons“ auf die Google AdWords Beta zugreifen und Reports erstellen.

Welche Vorteile bietet das Add-on für Google Sheets?

Mithilfe des neuen Add-ons lassen sich in Google Sheets Berichte mit AdWords Daten innerhalb weniger Klicks erstellen. Innerhalb von ein paar Sekunden zieht das Add-on die gewünschten Daten aus AdWords in das Google Sheet. Zur Auswahl stehen acht Reports wie beispielsweise Kampagnen, Anzeigengruppen oder Anzeigentexte und mehrere Metriken.

Ein weiterer Vorteil des Add-ons: man kann Daten filtern. Auf diese Weise kann man also ganz leicht Reports für beispielsweise Shopping Kampagnen anlegen oder sich die Kampagnenperformance ohne Brand Kampagnen anschauen.

Die erstellten Berichte kann man schließlich wie ein gewöhnliches Google Sheet mit anderen Nutzern teilen und somit auch die Kampagnenanalyse im Team vereinfachen.

Schwachstellen des Beta Add-ons

Das erste Manko ist rein optisch. Denn wirklich schöne Reports kann man mit dem Add-on nicht erstellen. Auch die Anpassungsmöglichkeiten sind begrenzt, da die Daten immer an bestimmten Stellen stehen müssen. Allerdings kann man Farben über auffällige Werte legen, um sie zu markieren. Falls man sich damit ausgefallenere Reports bauen möchte, muss man etwas mehr Arbeit investieren. Man kann sich die Reports zum Beispiel auf ein Tabellenblatt laden und den Report zum Ansehen über Formeln und mit Charts auf ein separates Tabellenlatt ziehen.

Inhaltlich fehlen uns außerdem noch die Segmente. Ohne die gibt es keine Möglichkeit, eine Auswertung nach Gerätetypen vorzunehmen.

Fazit

Alles in allem ist es ein interessantes Add-on, das es einem ermöglicht, zügig AdWords Daten in Google Sheets zu importieren. Allerdings sind die Möglichkeiten damit zu arbeiten auf den ersten Blick begrenzt. Bei Reports sollten alle wichtigen Entwicklungen visuell erkennbar sein. Die starken Einschränkungen in der Gestaltung verhindern das.

Die Implementierung und Bedienung ist sehr einfach und die Erstellung der Reports geht leicht von der Hand. Aber mit den Möglichkeiten des Data Studios kann es definitiv nicht mithalten. Denn dort sind nicht nur die Darstellungsmöglichkeiten vielfältiger, sondern auch die Datenbasis größer.

Unser nächstes Webinar am 31. August 2018: Die interne Verlinkung optimieren –Mehr SEO-Boost für die wichtigen Seiten

Suchmaschinen wie Google analysieren die internen Verlinkungen einer Website, um so die Relevanz von Seiten zu bewerten. Es ist daher wichtig, keine Verlinkungen zu verschwenden und den „Link Juice“ auf die wichtigen Seiten zu lenken, um diese gezielt zu stärken. Dieses Webinar bietet einen Überblick über die wichtigsten Prinzipien bei der Optimierung der internen Verlinkung und liefert klare Handlungsanweisungen – nicht nur mit Blick auf Suchmaschinen, sondern auch auf den Nutzer.

Jetzt kostenlos anmelden:
Die interne Verlinkung optimieren: Mehr SEO-Boost für die wichtigen Seiten

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion- und suchradar-Webinare im Überblick

The following two tabs change content below.

Marlen Voelkner

Marlen Voelkner ist Online Marketing Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Sie schreibt schwerpunktmäßig über Google AdWords und andere SEA News.

Als Digital Native ist das Internet zwar ihr Zuhause, doch privat verbringt sie ihre Zeit auch gerne offline, zum Beispiel beim Lesen, Backen oder in der Natur.

Marlen ist in den folgenden sozialen Netzwerken vertreten:

Kommentieren