Auf Nimmerwiedersehen! Google schaltet alte AdWords-Oberfläche ab

20. Juni 2018 | Von in SEA

Nun ging es doch ganz schnell: Zu Juli wird die alte AdWords-Oberfläche komplett abgeschaltet. Bevor sentimentale Gefühle aufkommen, macht Google lieber einen harten Cut.

Konkrete Infos

Gestern wurde es hier und da noch bei Twitter gemunkelt, heute wurde es offiziell durch Google in einer Mail an AdWords-Kunden (s. u.) verkündet.

Knapp zwei Wochen gibt Google den Nutzern Zeit, um sich auf die große Veränderung einzustellen. Ab dem 10. Juli ist nur noch das neue Interface nutzbar. Anfang Mai hieß es noch, dass der komplette Umschwung erst Ende des Jahres erfolgen soll. Meine Kollegin Marlen hatte im Bloofusion-Blog darüber berichtet.

Mir persönlich hat diese Neuigkeit einen leichten Herzschmerz verursacht, nutze ich das alte Interface doch noch sehr gerne. Aber nun heißt es, sich mit den Vorteilen und Tücken des neuen „AdWords-Erlebnisses“ abzufinden und auf baldige Besserungen durch Google zu hoffen.

Warum die Eile?

Dazu liegen aktuell noch keine konkreten Informationen vor. Ich vermute, dass es Google technisch zu aufwändig ist, beide Oberflächen zu pflegen. Da die neuesten Funktionen sowieso nicht im alten Interface zu finden sind, war der Umschwung absehbar.

Fazit

Mein Eindruck ist, dass Google in letzter Zeit sehr gerne mit kurzfristigen Veränderungen um die Ecke kommt. So wurde nun aus „Ende des Jahres“ kurzerhand Juli. Wie Google so schön in der Ankündigungsmail schreibt, bleibt uns nichts anderes übrig und das ist auch mein Tipp: „Am besten machen Sie sich schon vor der Umstellung mit den neuen Tools und Funktionen vertraut“.

Unser nächstes Webinar am 25. Januar 2019: 10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Das weiß doch jeder: Duplicate Content führt zu Abstrafungen. Blogs sind gut für SEO. Soziale Signale sind wichtig für organische Rankings. Oder etwa doch nicht? In diesem Webinar gibt es einen differenzierten Blick auf viele bekannte Mythen, denn im manchen Mythos steckt natürlich trotzdem ein bisschen Wahrheit.

Jetzt kostenlos anmelden:
10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion-Webinare im Überblick

The following two tabs change content below.

Helen Ramm

Helen Ramm ist Teamleiterin des SEA-Teams in der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Ihr Steckenpferd ist außerdem die Datenanalyse mit Google Analytics.

Helen Ramm ist unter anderem in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden:

3 Kommentare zu “Auf Nimmerwiedersehen! Google schaltet alte AdWords-Oberfläche ab”

  1. Simon

    Ich habe heute auch die genannte Mail bekommen, aber auch noch eine andere. In der heißt es:
    „Ab dem 10. Juli 2018 können Sie Ihr Konto nur noch über das neue AdWords verwalten. Die bisherige Oberfläche ist dann nicht mehr verfügbar.“
    Die Umstellung findet also wohl „erst“ am 10.7. statt.

  2. Helen Ramm

    Danke für den Hinweis, Simon! Das kam bei mir tatsächlich nicht an. Dann passe ich das gleich im Text an.

  3. Lothar

    Google hat es wieder einmal geschafft, mit dem neuen Interface von Adwords die User vor neue Herausforderungen zu stellen. Der Tipp, sich beizeiten mit den neuen Tools vertraut zu machen, ist bestimmt gut gemeint. Ich bin aber relativ sicher, dass dies kaum jemand tun wird. Es ist eigentlich wie Weihnachten. Jeder weiß, dass es kommt und trotzdem kaufen viele die Geschenke erst am 24. Dezember.

    LG

Kommentieren