Organisches Ranking ohne Website: Dank Google Places möglich

16. November 2010 | Von in SEO

Die Erkenntnis ist gar nicht so grandios, aber mir ist eben was aufgefallen: Meiner Meinung nach gibt es jetzt erstmals ein organisches Suchmaschinen-Ranking ohne eigene Website. Durch die Umstellung bei der Darstellung von Google-Places-Listing innerhalb der lokale Suchergebnisse findet man jetzt auch in den “normalen” organischen Ergebnissen (also jenseits vom 3-/7-Pack) Einträge ohne eigene Website, z. B. hier:

Bild

Interessanterweise sind die drei Listings noch nicht einmal “geclaimed”. Folglich glaube ich auch nicht, dass die drei Zahnärzte ihre Patienten aktiv um Bewertungen gebeten haben. Und trotzdem erhalten sie “Traffic” über Google.

Hier kann man mit sehr wenig Zeitaufwand viel mehr erreichen:

  1. Listing “claimen”
  2. Textlich optimieren, damit man z. B. auch für “implantate” erscheint
  3. Schönes Bild aussuchen, damit dieses auch in den Suchergebnissen angezeigt wird (klappt leider nur selten)
  4. Kunden/Patienten dazu animieren, ein paar Bewertungen auf Jameda, DocInsider & Co abzugeben

Zeitaufwand für (1) – (3): Vielleicht 30 Minuten. Maßnahme (4) dauert vielleicht etwas länger.

Wenn ich mir immer vorstelle, wie viel Geld lokale Unternehmen für Gelbe Seiten, Werbeblättchen und so ausgeben, wundere ich mich schon, wie viel Potenzial hier verschenkt wird.

All das soll auch nicht heißen, dass man keine eigene Website haben sollte. Aber zumindest bei lokalen Suchanfragen braucht man diese derzeit nicht mehr, um auch organisch gefunden zu werden. Gute Nachrichten für Offliner 🙂

Nächste Events

SMX Advanced Europe: Sind Sie dabei?

Auch auf der neuen SMX Advanced Europe ist Bloofusion natürlich vertreten. Unser Head of SEA Martin Röttgerding hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “Customized Ads = Greater Ads“. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (International SEO), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.

3 Kommentare zu “Organisches Ranking ohne Website: Dank Google Places möglich”

  1. Hanns

    Interessant ist, warum in manchen Fällen noch das alte 7-Pack angezeigt wird (z.B. “Zahnarzt Bad Neuenahr) und in anderen Fällen die Google Places (Beispiel oben). Könnte an der CTR oder der Anzahl Einträge liegen, die auch organische Rankings oder Bewertungen hat.

  2. Sebastian

    Habe zuletzt gemerkt, dass bei gleich bleibenden lokalen Suchphrasen die SERPs z.T. auch einfach variieren.

    So wurde mir für eine Woche lang der klassische 7-Pack für einige Suchbegriffe angezeigt und seit einigen Tagen für genau die gleichen Keywords der SERP-Typ “Sandwich”. In anderen Fällen wiederum ist der SERP-Typ von “Death to Directories” (7 lokale Ergebnisse zuoberst) nach einigen Tagen zum klassischen 7-Pack zurückgesprungen. Ich habe hierfür bislang noch keine Erklärung, da dieser Vorgang sowohl branchenübergreifend, als auch in unterschiedlichen Städten vorkommmt.

  3. Michael Freitag

    mhmh…. so ein Ergebnis hab ich jetzt so auch noch nicht gesehen.

Kommentieren