Recap: Shopware Community Day 2018

22. Mai 2018 | Von in Agenturleben, Conversion

Beyond Horizon: Hinter den Horizont blicken, über den Tellerrand schauen oder nach Tobias Häusler in Ruhrpott-Manier einfach: „Junge, denk doch mal nach“. Unter diesem Motto fand der Shopware Community Day 2018 am vergangenen Freitag statt. Grund genug, dass sich Bloofusion ins Ruhrgebiet aufgemacht hat, um sich über die aktuellen Trends des Shopsystemanbieters zu informieren. Andreas Engelhardt war für das SEO-Team da und ich – als Agentur-Frischling – habe das SEA-Team vertreten.

Tolles Ambiente im Schatten des stillgelegten Hüttenwerks

Als Kulisse diente dieses Jahr erstmalig der Landschaftspark Duisburg-Nord. Die Industriekultur im Park formte dabei einen tollen Kontrast zur Lichtshow des digital getriebenen Events im Innenbereich. Es war als würde man sich zwischen zwei Welten bewegen. Draußen gab es Natur, Sonne und die riesigen Überbleibsel der Stahlindustrie. Drinnen war die Lichtstimmung dunkel, durchzogen von blau und violett – fast schon unwirklich. Man hat von Zukunft, digitalen Trends und Daten gesprochen.

Opening Keynote von Stefan Hamann

In seiner Opening Keynote begrüßte Stefan Hamann, Gründer und CEO von Shopware, seine rund 2.000 Gäste und 40 Speaker und ließ sie an seiner Zukunftsvision teilhaben. Was verändert sich wesentlich, wenn wir erwachsen werden? Erwachsene haben einen sehr undurchlässigen Realitätsfilter, wodurch die Vorstellungskraft limitiert wird. Gute Ideen bräuchten aber zum einen Vorstellungskraft und zum anderen den Mut, diese umzusetzen. Denn eine Idee unter Millionen ist Gold wert! Und wie prognostiziert er die Zukunft des Onlinehandels? Er setzt auf drei essentielle Bausteine: Automatisierung. Individualität. Erlebnis. Danach gab es Einblicke in die Version Shopware 5.5.

Themenvielfalt

Wir Besucher hatten bei den Vorträgen die Qual der Wahl. Auf fünf Bühnen wurde der Shopware-Community eine Vielfalt an Themen aus den Bereichen Wachstum, Customer Experience und Technologie geboten. Bunte Leuchtarmbändchen kündigten in regelmäßigen Abständen die nächsten Speaker an.

Meine persönlichen Highlights des Tages

Ein absolutes Highlight war der Vortrag von André Morys, CEO von konversionsKRAFT (s. u.). Eine kurze Publikumsumfrage hat ergeben, dass kaum einer Daten und Psychologie in seiner täglichen Arbeit miteinander verknüpft. Dabei sollte man beim Kunden ansetzen, um herauszufinden, wie dieser tatsächlich tickt, und so passende Value Propositions anbieten zu können. Vorsicht vor schlechten Recos!

Auch Frank Puscher, Personal Digital Trainer, Verlag Spielfigur, sieht Personalisierung als einen der Megatrends. Mein persönliches Learning: Ein Glossar für die Firma erstellen und konsequent damit arbeiten. Dadurch wird nicht nur der Wiedererkennungswert der Marke gestärkt, sondern auch die Mitarbeiter verstehen die Brand besser und können sich leichter mit dem Unternehmen identifizieren. Auch interessant: Wie wirken sich Süßigkeiten auf das Trinkgeldgeben aus? Mit kleinen Tricks können Kellner nämlich bis zu 23 % mehr abstauben (s. u.).

Andreas hatte auch einen Favoriten: Felix Thönnessen appellierte in seiner Keynote für mehr „Mut neue Wege zu gehen“. In seinem sehr kurzweiligen Vortrag hinterfragte Felix Ideen von Geschäftsmodellen und riet zum Nachdenken: „Warum nicht mal anders?“ Anhand von zahlreichen Beispielen, wie z. B. den weißen Kopfhörern von Apple oder der Bezeichnung unterschiedlicher Größen von Kaffeebechern bei Starbucks, machte er deutlich, dass sich „alte“ Produkte mit neuen, emotionaleren Geschäftsmodellen besser verkaufen lassen (s. u.). Aus seiner Erfahrung als Mentor für Startups und Unternehmer forderte Felix auch dazu auf, dass Unternehmer dazu bereit sein sollten, sich aus gewohnten Strukturen zu lösen, um langfristig zu wachsen und erfolgreich zu sein.

Street Food Festival und Networking

Auch für das leibliche Wohl wurde mehr als gesorgt. Neben Frühstücks- und Kaffeebuffet haben die Organisatoren ein eigenes Street Food Festival bei bestem Wetter auf die Beine gestellt. Von Burritos über Flammkuchen und Burger wurde so jeder Geschmack getroffen. Zum Networking hat außerdem der abendliche Bierausschank geladen – echter Community-Faktor also!

Mein Fazit

Die Shopware-Mitarbeiter haben ein buntes Programm in toller Atmosphäre geschaffen. Viele Vorträge haben es tatsächlich geschafft über den Horizont hinaus blicken zu lassen und ich erwarte gespannt, was die Zukunft bringt.

Unser nächstes Webinar am 25. Januar 2019: 10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Das weiß doch jeder: Duplicate Content führt zu Abstrafungen. Blogs sind gut für SEO. Soziale Signale sind wichtig für organische Rankings. Oder etwa doch nicht? In diesem Webinar gibt es einen differenzierten Blick auf viele bekannte Mythen, denn im manchen Mythos steckt natürlich trotzdem ein bisschen Wahrheit.

Jetzt kostenlos anmelden:
10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion-Webinare im Überblick

The following two tabs change content below.

Stefanie Frühauf

Stefanie Frühauf ist Online-Marketing-Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Im Bloofusion-Blog berichtet sie über Google AdWords und andere SEA-Themen.

Sie liebt Medien und verbringt viel Zeit mit Büchern, Serien, Filmen & Co. Ihre kreative Ader lässt sie beim Malen und Basteln aus.

Stefanie ist in den folgenden sozialen Netzwerken vertreten:

Kommentieren