Reports schneller abrufen mit Google Analytics Shortcuts

30. August 2012 | Von in Google Analytics

Seit gestern gibt es in Google Analytics ein neues Feature: Die Google Analytics Shortcuts.

Die Funktion soll einen schnelleren Zugang zu wichtigen und bereits angelegten Reports ermöglichen. Angelegte und verknüpfte Reports werden auf der Startseite des Google Analytics Accounts unterhalb des neu hinzugekommenen Reiters “Verknüpfungen beta” via Shortcut verlinkt. Dies soll einen schnellen und unkomplizierten Abruf wichtiger Reports gewährleisten.

So sieht die Shortcut-Funktion live aus:
ganalyticssc1

An dieser Stelle möchte ich eine kleine Anleitung geben, wie die Verknüpfungen aus den generierten Reports heraus angelegt werden können.

Zunächst wird entweder ein standard- oder ein benutzerdefinierter Report ausgewählt. Anschließend nimmt man die üblichen, individuellen Einstellungen vor, setzt Filter, passt die Sortierreihenfolge an usw. und klickt dann oberhalb des Reports auf “Verknüpfung beta”.

ganalyticssc2

Nun wird man aufgefordert, dem “Kind” einen Namen zu geben.
Dies ist der Name, welcher später auch auf der Startseite angezeigt wird (siehe erster Screenshot).

verknuepfunghinzufuegen

Letztlich können sämtliche Verknüpfungen in der Übersicht aufgerufen, geändert oder gelöscht werden und stehen zugleich als Shortcut auf der Startseite zur Verfügung.

ganalyticssc3

Was durch die Shortcuts gespeichert wird

Über die Shortcuts können grundsätzlich folgende Dinge festgehalten werden:

– standard und benutzerdefinierte Reports
– den zum Speicherzeitpunkt ausgewählten Tab
– die Sortierreihenfolge
– die individuellen Einstellungen in den erweiterten Segmenten
– alle eingestellten Kennzahlen
– die Darstellung des Graphen

Achtung: Leider nicht gesichert werden die Einstellungen bzgl. Datumsbereich und Sample-Size. Diese müssen nach Aufruf wieder neu eingestellt werden.

Mein Fazit

Eine runde Sache, die das Handling bereits erstellter Reports erheblich vereinfacht und eine ordentliche Zeitersparnis für den User mit sich bringt.
Ein ganz großer Vorteil ist zudem, dass segmentierte Standard-Reports nun ebenfalls auf diese Weise gesichert werden können.
Google Analytics Shortcuts ist somit sicherlich eine Neuerung mit Mehrwert für den Nutzer.

Gut gemacht Google! 😉

Nächste Events

SMX München 2021: Sind Sie dabei?

Auf der SMX München – der wichtigsten Branchenkonferenz in Deutschland – ist Bloofusion auch 2020 natürlich wieder mit Vorträgen vertreten. Unser Head of SEO Markus Hövener hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “The Blind Side of Crawling”, unser Head of SEA Martin Röttgerding spricht über “SEA jenseits des Standards”. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Marvin Mennigen

Marvin Mennigen war bis 2015 Online-Marketing-Consultant (SEO) bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion und befasste sich unter anderem mit der Webanalyse in Google Analytics, worüber er im Bloofusion-Blog (damals: „Die Internetkapitäne“), im SEO- und SEM-Magazin „suchradar“ sowie bei Twitter berichtete.

Privat ist er leidenschaftlicher Fan vom Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, fitnessbegeistert und seit seiner Anstellung bei Bloofusion Tischkicker-süchtig :).

Marvin ist in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden:

3 Kommentare zu “Reports schneller abrufen mit Google Analytics Shortcuts”

  1. Steve

    Sehr schöne Anleitung. Danke für den Hinweis. Ist natürlich eine schöne Erleichterung. Schade nur, dass man den Zeitraum nicht speichern kann, z.B. den letzten Monat. Oder was generell fehlt: letzten 30 Tage.

  2. Marvin

    Danke! Ja, das ist allerdings noch ein kleines Manko. Im letzten Step muss man bzgl. des Auswertungszeitraumes dann doch noch mal tätig werden ;).

  3. Mario

    Zudem fehlt ja leider aktuell noch die gespeicherte Sample Size Einstellung. Dieses würde auch einiges erleichtern. Dennoch ein guter Schritt von Google in die Richtige Richtung.

Kommentieren