Screaming Frog Hacks: Power-Tipps für den Screaming Frog SEO Spider

13. Februar 2019 | Von in SEO

Der Screaming Frog SEO Spider ist ein beliebtes SEO-Werkzeug – aber leider auch eins mit einer recht hohen Lernkurve. Von uns gibt es daher die Screaming Frog Hacks: kurze Videos, die eine Funktion zeigen, die man nicht immer so auf dem Schirm hat.

Die Suchfunktion: Die integrierte Power-Suche für Websites [Screaming Frog Hacks #1]

Der Suchschlitz im Screaming Frog SEO Spider sieht so unscheinbar aus – bietet aber doch weitaus interessantere Möglichkeiten, als man das auf den ersten Blick vermutet. Vor allem über reguläre Ausdrücke kann man hier sehr gezielt nach bestimmten Inhalten suchen.

Interne Verlinkung: Die Schnell-Analyse für seltsame Inhalte [Screaming Frog Hacks #2]

Manchmal findet der Screaming Frog bei einem Crawl URLs, deren Herkunft man sich nicht unbedingt erklären kann. Wo hat der Crawler die URL denn gefunden? Die Antwort liefert der Frog ganz bequem.

SERP Snippets: Suchergebnisse mit dem internen Editor optimieren [Screaming Frog Hacks #3]

Suchergebnisse werden maßgeblich über Seitentitel und Meta Descriptions beeinflusst. Und mit dem internen „SERP Snippet“-Tool sieht man auch gleich, ob alles auf Desktop und Mobile passt.

Insecure Elements: HTTP-Elemente in HTTPS-Websites aufspüren [Screaming Frog Hacks #4]

Auf einer HTTPS-Websites sollten keine unverschlüsselten Elemente eingebunden sein, weil das Ladezeit kosten oder auch Browser-Warnungen generieren kann. Der Report „Insecure Elements“ zeigt schnell auf, wo die Probleme liegen.

Includes + Excludes: Den Crawl optimal steuern [Screaming Frog Hacks #5]

Wer nicht alle Seiten einer Website crawlen möchte, kann auf Includes und Excludes zurückgreifen. Nur bestimmte Ordner crawlen, PDF-Dateien ausschließen – all das und noch viel mehr ist schnell eingestellt, um den Crawl zu beschleunigen.

HSTS: HTTPS-Websites analysieren [Screaming Frog Hacks #6]

Viele Websites setzen auf HSTS, um gegenüber Crawlern und Browsern zu signalisieren, dass sie nur noch verschlüsselte Inhalte ausliefern möchte. Was ist bei einem Crawl mit dem Frog zu beachten? Sollte man den Haken „Respect HSTS Policy“ setzen oder nicht?

URL Rewriting: URL-Parameter ausblenden [Screaming Frog Hacks #7]

Wer eine Website mit URL-Parametern hat, kann den Crawl mit dem Screaming Frog SEO Spider häufig deutlich abkürzen. Der Crawler muss nämlich URL-Dubletten gar nicht erst crawlen, wenn man ihm vorher beibringt, welche Parameter irrelevant sind.

Custom Extraction: Daten aus Websites extrahieren [Screaming Frog Hacks #8]

Besonders für Relaunch-Projekte und Qualitätssicherung ist die Funktion „Custom Extraction“, mit der man gezielt Daten aus Websites extrahieren kann, besonders hilfreich. Preisdaten, Artikelnummern, Texte, Bilder – alles kann im Frog definiert und extrahiert werden.

Noch mehr Screaming Frog Tipps?

Wer die Druckbetankung in Sachen Screaming Frog SEO Spider sucht, sollte sich auch unser Online-Seminar anschauen. In nur vier Stunden erhalten Sie von uns den kompletten Überblick über alle wichtigen Frog-Funktionen.

Nächste Events

SMX Advanced Europe: Sind Sie dabei?

Auch auf der neuen SMX Advanced Europe ist Bloofusion natürlich vertreten. Unser Head of SEA Martin Röttgerding hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “Customized Ads = Greater Ads“. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (International SEO), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.

Kommentieren