Sitelinks Search Box: Neues Markup für die Suche in der Suche

9. September 2014 | Von in SEO

Google bietet eine neue Möglichkeit, damit man der Suchmaschine die URL der eigenen Site-internen Suche mitteilen kann. Damit können dann Nutzer direkt aus den Sitelinks heraus in die interne Suche geleitet werden.

In bestimmten Fällen kann es vorkommen, dass Google in den Suchergebnissen direkt eine Sucheingabemöglichkeit anbiert, die dann eine Suche auf der jeweiligen Website ermöglicht – die so genannte “Sitelinks Search Box” (Bildquelle: Google):

Bild

Bislang war es so, dass damit immer eine neue Google-Suche angestoßen wurde. Falls eine Website eine eigene Suchmaschine hat, kann man nun dafür sorgen, dass diese Suche direkt auf die interne Suche verweist.

Wer also eine eigene Suche auf der Website hat, kann das folgende Markup in die Startseite der eigenen Website einbauen, um Google damit mitzuteilen, wie diese interne Suche aufgerufen werden muss:

<script type=”application/ld+json”>
{
“@context”: “http://schema.org”,
“@type”: “WebSite”,
“url”: “https://www.example-petstore.com/”,
“potentialAction”: {
“@type”: “SearchAction”,
“target”: “https://host.example-petstore.com/search?q={search_term}”,
“query-input”: “required name=search_term”
}
}
</script>

Diesen Code (url, target, search_term) muss man dann natürlich noch anpassen. Weitere Informationen bietet Google in seiner Hilfe an.

Ist das relevant?

Man kann diesen Code natürlich einbauen, aber ich halte das aus zwei Gründen für nicht relevant:

  1. Die Sitelinks Search Box erscheint extremst selten – primär wohl bei Brand-Suchen (jemand sucht nach “ebay”, um die eBay-Website zu finden).
  2. Selbst wenn die Box erscheint, muss sie dann auch noch jemand nutzen. Es gibt dafür wohl auch noch keine Daten, aber ich würde sie für sehr sehr gering halten.

Aber dennoch: Wer das implementieren möchte, kann das sicherlich machen. Man sollte nur nichts davon erwarten.

Nächste Events

SMX München 2020: Sind Sie dabei?

Auf der SMX München – der wichtigsten Branchenkonferenz in Deutschland – ist Bloofusion auch 2020 natürlich wieder vertreten. Unser Head of SEO Markus Hövener hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “The Art of Crawling”. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (International SEO), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.

2 Kommentare zu “Sitelinks Search Box: Neues Markup für die Suche in der Suche”

  1. Benjamin

    Hi Markus,
    Gerade gesehen, dass Google die neue Search Box auch ohne Markup ausspielt. Suche den Nutzen allerdings noch vergeblich. Außer die Chance den User im Suchergebnis zu halten und länger mit Ads zu bespielen?! 😉

  2. Markus Hövener

    Moin,

    “klassisch” wird ja einfach nur auf eine Google-Suche verwiesen. Und da geht es natürlich dann auch darum, noch mehr Werbung auszuspielen. Mit dem Markup könnte man das umgehen, weil dann ja direkt auf die interne Suche gelinkt wird…

Kommentieren