SMX Advanced: PageRank Sculpting funktioniert nicht mehr

3. Juni 2009 | Von in SEO

Danny Sullivan hat in seinem Blog-Post “Google Loses “Backwards Compatibility” On Paid Link Blocking & PageRank Sculpting” ein wichtiges Statement von Matt Cutts auf der SMX Advanced zusammengefasst. Matt Cutts hatte sich zu einer Frage in einer Session über Duplicate Content geäußert und diese Äußerungen in einer späteren Fragerunde nochmal konkretisiert.

DSC 0068

Die Kurzfassung: PageRank Sculpting funktioniert laut Matt Cutts nicht mehr. Wer früher Links als “nofollow” markiert hat, tat dies in der Hoffnung, dass der frei werdende PageRank anderen relevanten Seiten zufließt. Matt Cutts stellte auch nicht in Abrede, dass das so mal funktioniert hat. Mittlerweile solle der PageRank, der einem Nofollow-Link zugeflossen wäre, aber eben “vaporisieren”.

Die positive Nachricht daran ist zumindest, dass es keine Penalties für PageRank Sculpting. Wer also nach wie vor Nofollow-Links hinzufügt, steht nach Aussage von Matt Cutts nun so da, als wenn er eben keine Nofollow-Links gesetzt hätte.

Das Ganze gilt natürlich nicht für externe Links. Hier ist es nach wie vor sinnvoll, ausgehende Links, denen man nicht traut, als nofollow zu markieren.

Ich glaube auch, noch etwas anderes zwischen den Zeilen gehört zu haben: Während der Fragerunde wurde immer mit Extremen argumentiert, also z.B. eine Website, bei der 50% aller internen Links Nofollow-Links sind. Ich kann mir vorstellen, dass es hier wie mit anderen Signalen ist, die als nicht relevant eingestuft werden, z.B. wenn eine Meta Description auf allen Seiten identisch ist. Wer also nur einige Links (z.B. Kontakt, AGB, Impressum) könnte nach wie vor von den Segnungen des PageRank Sculpting profitieren.

Vielleicht kommt ja in den nächsten Tagen noch ein Blog-Post von Matt Cutts zu diesem Thema.

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (International SEO), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.

7 Kommentare zu “SMX Advanced: PageRank Sculpting funktioniert nicht mehr”

  1. Philipp

    Mich hat die Nachricht doch sehr gewundert. In einem seiner Webmaster-Videos auf YouTube hatte sich Matt Cutts im April noch ganz anders geäußert: http://twurl.nl/labthw.

    Als konkretes Beispiel für den Einsatz von PageRank Sculpting, nennt er darin die Login-Seite. Ggf. liegst du mit deiner Vermutung ja gar nicht so falsch…

  2. holger

    “Das Ganze gilt natürlich nicht für externe Links. Hier ist es nach wie vor sinnvoll, ausgehende Links, denen man nicht traut, als nofollow zu markieren.”

    Da fragt man sich natürlich….WARUM setzt man denn überhaupt solche Links, wenn man ihnen NICHT traut??? Ich hoffe dem setzt Google bald mal ein Ende! Sowas finde ich viel wichtiger als das interne PR-Sculpting…

  3. Markus

    Naja, in manchen Situationen kann man halt nicht jeden externen Link kontrolliert, z.B. wenn man ein großes Forum betreibt.

  4. Monika

    ich habe das ganze PR Sculpting für *konfus* betrachtet und tu es immer noch ..

    niemand kann die tatsächliche WIrkung erkennen

    naja

  5. pandora

    Es ist wie immer: viele Spekulationen und nichts genaues weiß man nicht. So langsam geht mit Google’s Informationspolitik gehörig auf die Nerven.

  6. user

    Wie ist denn der momentane Stand der Dinge? Gibt es zum PageRank Sculping bereits neue Erkenntnisse oder sollte man einfach auf Matt Cutt’s Aussage vertrauen, dass es nichts bringt? Mein Seo sagt mir was anderes.

  7. Markus

    Naja, ich glaube wirklich, dass das Thema durch ist. Da sollte man keine Energie mehr drauf verschwenden…

Kommentieren