suchradar 40 erstmalig auch für das Kindle

27. Februar 2013 | Von in suchradar

Mit dem suchradar 40, das wir heute veröffentlichen, wagen wir auch ein Experiment: Erstmalig gibt es das neue suchradar auch für das Kindle.

Bild

Wer das Magazin herunterladen möchte, kann einfach diesem Link folgen oder im Kindle Store einfach nach “suchradar 40” suchen.

Ein Experiment ist es für uns deswegen, weil wir natürlich nicht wissen, wie das Ganze angenommen wird. Gefragt wurde recht oft nach einer Kindle-Edition, aber ob das Angebot auch genutzt wird, muss sich eben noch zeigen.

Also: Schmeißt das Kindle an und ladet Euch das suchradar 40 fürs Kindle runter. Wenn wir sehen, dass sich der zeitliche Zusatzaufwand (immerhin ca. 2h pro Ausgabe) lohnt, führen wir das gerne fort und werden auch weitere Ausgaben fürs Kindle veröffentlichen.

In jedem Fall: Ich freue mich auf Feedback – einfach hier als Kommentar hinterlassen.

Die Kindle Edition vom suchradar habe ich übrigens selber mit Calibre erstellt. Ich hatte auch andere Tools wie Sigil ausprobiert, aber mit Calibre geht’s meiner Meinung nach am besten und schnellsten.

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (International SEO), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.

7 Kommentare zu “suchradar 40 erstmalig auch für das Kindle”

  1. suchradar 40: SEO-Tools – SEO.at

    […] haben Ausgabe 40 des kostenlosen SEO-Magazins suchradar veröffentlicht, die erstmals auch als Kindle-Version verfügbar ist. Titelthema der neuen Ausgabe sind […]

  2. Daniela

    Super Sache! Allerdings fände ich es gut, wenn man mit dem Print-Abo die Kindle-Version kostenlos beziehen könnte. Ist sowas geplant?

  3. Markus

    Nein, derzeit ist nicht geplant, auch wenn es eine gute Idee ist… ich wüsste aber auch derzeit nicht, wie wir das technisch realisieren sollten…

  4. moo

    Super Idee! Kaufe mir demnächst ein Kindle und werde es dann auf jeden Fall nutzen. Der Preis ist auch in Ordnung 🙂

  5. Mark

    Werden kommende Ausgaben als Versionen des Buches aktualisiert oder muss man jede kommende Ausgabe wieder aufs Neue kaufen?

  6. Markus

    Jede Ausgabe muss man dann aufs Neue kaufen…

  7. Andreas

    Super Sache! PDFs sind auf dem Kindle meist nicht wirklich lesbar und die Konvertierung funktioniert auch nur selten. Gekauft!

Kommentieren