Wo bleibt eigentlich das neue suchradar?

18. November 2020 | Von in suchradar

Vor gut einem Jahr haben wir das suchradar Magazin eingestellt und eine neue Version vom suchradar versprochen. Seitdem ist es leider sehr still um das suchradar geworden. Was ist denn da los?

Am 28. Oktober 2019 gab es den besagten Blog-Beitrag, in dem wir auf die Veränderungen hingewiesen haben. Dem war schon ein schwieriger Prozess vorausgegangen. Gar nicht so leicht, etwas, das einen gut 14 Jahre lang begleitet hat, zu beenden. Der Schritt war aber auf jeden Fall richtig!

Wir hatten ein neues, sehr ambitioniertes Konzept für das suchradar 2.0. Ohne in die Einzelheiten zu gehen: Es wäre sehr cool geworden.

Aber: Es hat leider nicht funktioniert. Das lag an vielen verschiedenen Aspekten – u. a. auch an dieser Pandemie, die uns heimgesucht hat. Wie so vieles, hat Corona auch unsere Pläne gehörig durcheinander gewürfelt.

Jetzt könnten wir es mit der Brechstange versuchen, das suchradar doch noch wie geplant umzusetzen. Aber ehrlich gesagt, würde das noch ein recht großes Investment erfordern. Und: Irgendwann ist bei so einem Projekt auch die Luft raus.

Jetzt fände ich es aber schade, wenn wir die Domain einfach kündigen und es gar kein suchradar mehr geben würde. Und deswegen starten wir zum 1. Januar 2021 mit dem, was wir intern „suchradar light“ nennen: einer kleineren Version der geplanten Website. Ein kompletter Neuanfang. Das sieht man auch am Design, das insgesamt weniger vom alten suchradar-grün bietet:

Das neue suchradar-Design: weniger grün, mehr orange.

 

Was wird das neue suchradar bringen?

  • Einen umfangreichen Event-Kalender für die Search-Branche (SEO/SEA) – mit Konferenzen, Webinaren, Seminaren & Co.
  • Unser werktäglicher Newsletter „suchradar Daily“ wird in neuer Frische an den Start gehen
  • Ein neues monatliches Content-Format, in dem wir mit SEO/SEA-Profis die aktuellen Neuigkeiten von allen Seiten beleuchten

Wie immer hoffe ich, dass Sie uns treu bleiben und dass Sie am 1. Januar 2021 (nach dem Katerfrühstück) mit uns zusammen auf das neue suchradar anstoßen.

Ich melde mich wieder, wenn’s weitere Neuigkeiten gibt …

Nächste Events

SMX München 2021: Sind Sie dabei?

Auf der SMX München – der wichtigsten Branchenkonferenz in Deutschland – ist Bloofusion auch 2020 natürlich wieder mit Vorträgen vertreten. Unser Head of SEO Markus Hövener hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “The Blind Side of Crawling”, unser Head of SEA Martin Röttgerding spricht über “SEA jenseits des Standards”. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor, Podcaster, Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und verantwortlich für das suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und genießt das Leben.

Kommentieren