Möbliertes Zimmer in einer 25er-WG frei: Content-Manager/in gesucht

11. März 2019 | Von in Agenturleben

Eine Kaffeeflat, Homeoffice-Option und flexible Arbeitszeiten gehören nicht unbedingt zu den Vorteilen, die sich jedes Unternehmen leistet, um neue Mitarbeiter zu locken. Bloofusion schon. Außerdem sind Motivation und Selbstverwirklichung hier Schlüsselwörter. Was treibt unser Team noch an? Und passt die Stelle überhaupt zu dir?

„Familie kann man sich nicht aussuchen…“ – aber sein Team schon!

Bei einem Job-Wechsel oder beruflichen Einstieg fragt man sich vielleicht auch, wie die Mitarbeiter sein werden. Es ist wie ein Umzug – man hat das WG-Zimmer gesehen, aber man weiß nie, wie die Mitbewohner später sind, und ob man mit ihnen zurecht kommen wird.

Die Wohngemeinschaft an der Elbersstraße

Stell dir mal eine große WG vor: Einmal die Woche hat jemand Küchendienst und der Kaffee wird nachgekocht sobald die Kanne leer ist. Jeder hat seinen Platz, der individuell gestaltet werden kann – und das nicht nur räumlich gesehen:

Neben den manchmal lästigen Pflichttätigkeiten gibt es aber auch Aufgaben, die nach deinen Stärken und Interessen ausgerichtet sind. Bei neuen Herausforderungen stehst du nie alleine da und blöde Fragen gibt es bei uns nicht. Du bekommst Hilfe vom Team, wenn du sie brauchst und wir unterstützen dich, wenn du es möchtest. Solltest du morgens schlecht gelaunt oder geknickt sein, können fünf Minuten mit deinem Zimmergenossen schon reichen, um den Tag wieder zu retten. Spätestens am Mittagstisch kann man sich ein Lächeln bei den witzigsten Gesprächen und verrücktesten Geschichten nicht verkneifen.

Dieses WG-Leben treibt uns voran und schweißt uns Tag für Tag zusammen.

Content-Manager (m/w/und alle anderen Geschlechter): Ist diese Stelle für dich geeignet?

Hier warten fünf Fragen auf dich, die dein Online-Marketing-Wissen und deine redaktionellen Stärken abverlangen. Wähle zwischen drei Antwortmöglichkeiten aus und notiere sie dir. Am Ende verraten wir dir, ob du dich bei uns bewerben solltest. Nicht schummeln! (Diesen Test bitte nicht ernst nehmen!)

Was fällt dir ein, wenn du „Social Media“ hörst?

a) Facebook, Twitter und Co. sind mein Ding! Ich kann mir diese Apps auf meinem Handy nicht mehr wegdenken und poste/tweete alles über mein Leben!

b) Ich habe zwar auf der ein oder anderen Plattform einen Account, poste aber eher unregelmäßig. Wenn ich poste, achte ich auf meine Wortwahl und versuche schöne Motive mit dem Handy einzufangen.

c) Social Media ist gar nicht meins. Habe alle meine Accounts gelöscht.

2. Welcher Satz ist grammatikalisch richtig?

a) Der wichtigste Schritt im Content-Marketing-Prozess ist die gezielte Verbreitung der Inhalte. Durch das Streuen bei Betreibern passender Websites und Influencern können sie eine breitere Zielgruppe erreichen.

b) Der wichtigste Schritt im Content-Marketing-Prozess ist die gezielte Verbreitung der Inhalte. Durch das Streuen bei Betreibern passender Websites und Influencern können Sie eine breitere Zielgruppe erreichen.

c) Der wichtigste schritt im Contentmarketing-Prozess ist die gezielte Verbreitung der Inhalte. Durch dass streuen bei Betreibern passender Websites und Influencern könnnen Sie eine breitere Zielgruppe erreichen.

3. Was bedeutet „CMS“?

a) Ich kenne die Übersetzung nicht, aber ich weiß, was das ist und habe damit schon mal gearbeitet.

b) Übersetzt heißt das „Content-Management-System“ und beschreibt eine Software zur Erstellung von Inhalten/Content unter anderem für Websites.

c) Noch nie davon gehört.

4. Findest du, dieser Text klingt nach Werbung oder ist es ein redaktioneller Beitrag?

„Fast überall auf der Welt hat Google die absolute Mehrheit der Suchmaschinen-Marktanteile – nicht jedoch in Russland oder China.
Zwar hat Yandex heute im Bereich Search nicht mehr die absolute Mehrheit an Marktanteilen (ca. 54 % Stand Dezember 2018), allerdings ist Yandex – wie auch Google – weit mehr als nur eine Suchmaschine. Aber was unterscheidet den russischen Onlinemarkt eigentlich von unserem und Yandex von Google?“

a) Ich bin mir unsicher. Da würde ich nochmal jemanden um seine/ihre Meinung fragen.

b) Das könnte ein Teaser für einen redaktionellen Beitrag sein.

c) Ganz klar, Werbung für Yandex! So oft wie der Begriff in dem Text gefallen ist.

5. Welcher Begriff gehört nicht zum Online-Marketing?

a) Above the fold

b) Flyer

c) FollowFriday

Zähle nun deine Antworten. Du hast am häufigsten…

a) gewählt.
Du hast schon mal was von Online-Marketing gehört bzw. hast unbewusst damit gearbeitet. Glückwunsch! Bewirb dich gerne bei uns und wir machen dich fit für die Branche!

b) gewählt.
Du bist ein Online-Marketing-Profi! Wir würden uns jemanden wie dich in unserem Team wünschen! Jetzt bewerben.

c) gewählt.
Viele Berührungspunkte scheinst du leider mit der Online-Marketing-Welt noch nicht gehabt zu haben. Aber wenn du bereit bist Neues zu lernen und dich anzustrengen, helfen wir dir gerne dabei! Schick uns trotzdem deine Bewerbung zu!

Alle weiteren Infos zur Stelle kannst du hier nachlesen.


Auch diese Stellen sind bei uns noch frei:

Online-Marketing-Managerin (w/m/d) im SEA

Social Media Advertising Manager (w/m/d)

Nächste Events

Meet Magento 2019: Das “Das SEO-Content-Playbook für Shops”

Treffen Sie Bloofusion auf der Meet Magento 2019 in Leipzig (3. + 4. Juni 2019). Unser Head of SEO Markus Hövener stellt dort das Content-Playbook vor: Welchen Content brauchen Onlinehops an welchen Stellen? Viel oder wenig? Oben oder unten? Mit Keywords oder nicht?

The following two tabs change content below.

Mandy Reckert

Mandy Reckert ist für die Marketingtätigkeiten und das Eventmanagement der Agentur Bloofusion zuständig.

Daneben koordiniert sie die Erstellung, Produktion sowie das Marketing des Magazins suchradar. Hier im Blog berichtet sie über die Neuerscheinungen des Magazins, Neuigkeiten zu Bloofusion-Veranstaltungen und über nationale + internationale Online-Marketing-Konferenzen.

Mandy Reckert ist unter anderem in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden:

Kommentieren