2021 soll besser werden: Vollgas mit Social Ads [Search Camp 155]

24. November 2020 | Von in Search Camp + Alles auf Start, Social Media

Bei Social Ads (Facebook, Instagram & Co.) gibt es viele Änderungen und Neuerungen. Was muss man im nächsten Jahr machen, um mit sozialer Werbung mehr Reichweite und vor allem wertvolle Conversions zu generieren? Welche wichtigen Änderungen gab es in letzter Zeit? Und wie kann man seine Zielkunden am besten erreichen?

 

Keine Ausgabe unserer Podcasts mehr verpassen?
Dann melde Dich jetzt mit Deiner E-Mail-Adresse für unseren wöchentlichen SEO-Alert-Newsletter an:

Mit der Registrierung erklären Sie Ihr Einverständnis zum Erhalt der Update mit Revue sowie zur Analyse der Öffnungs- und Klickraten. Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie vorab eine Mail einem Bestätigungs-Link (Double-Opt-In). Sie können sich jederzeit mit dem Abmeldelink in einer Mail vom Newsletter abmelden.

 

Die wichtigsten Podcast-Links:

 

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor, Podcaster, Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und verantwortlich für das suchradar.

Markus hat vier Kinder, spielt in seiner Freizeit gerne Klavier (vor allem Jazz) und genießt das Leben.

2 Kommentare zu “2021 soll besser werden: Vollgas mit Social Ads [Search Camp 155]”

  1. Niels

    Hi, zunächst vielen Dank für den Podcast, höre ich immer sehr gern! Das Thema hat mich sehr interessiert, ab und an schalte ich Facebook Ads. Beim Thema Facebook Pixel / Remarketing bin ich hellhörig geworden. Die Prinzipien sind bekannt, ich würde es auch gern intensiv nutzen. ABER: Googelt man mal “Facebook Pixel Datenschutz” wird eigentlich schnell klar, dass das rechtsicher eigentlich nicht möglich ist. Ich finde es krass, wie schnell ihr das Thema im Gespräch abtut. Oder liege ich hier falsch?

  2. Markus Hövener

    Moin Niels,

    wenn Du absolute Rechtssicherheit haben willst, hast Du sicherlich Recht. Unsere Kunden haben in der Regel eigene Datenschutzberatung + die entscheiden dann, ob das geht oder nicht. Ist natürlich eher eine Luxussituation, in der wir da sind.

    Grüße,
    Markus

Kommentieren