Warum ist die Darstellung in den Suchergebnissen so wichtig? [SEO FAQ #15]

18. September 2018 | Von in SEO

Suchergebnisse kann man sehr gut beeinflussen. Über Seitentitel und Meta Description kann der textliche Anteil von Suchergebnissen in der Regel klar bestimmt werden. Es lohnt sich, dort viel Energie zu investieren, um mit starken Klickraten zu überzeugen.

 

Wie beeinflusst man das Suchergebnis?

Wie schon gesagt: Über Seitentitel und Meta Description kann man ein Suchergebnis beeinflussen. Der Seitentitel wird in der Regel als erste Zeile übernommen, während die Meta Description in das sogenannte Snippet einfließt – den Textausschnitt (typisch: dritte und vierte Zeile).

Dabei ist vor allem das Folgende zu beachten:

  • Wenn der Seitentitel zu lang ist, schneidet Google diesen ab. Man sollte 50 bis 60 Zeichen (inkl. Leer- und Satzzeichen) nicht überschreiten.
  • Falls der Seitentitel nicht zur Seite passt oder mit irrelevanten Bestandteilen („Homepage“) gefüllt ist, versucht Google in der Regel, sich „einen Titel zu basteln“. Das führt oft zu erstaunlich guten Ergebnissen, sollte aber dennoch vermieden werden.
  • Auch die Marke sollte an den Seitentitel angehängt werden, da Google das sonst häufig selbst tut – was nicht immer zu optimalen Ergebnissen führt.
  • Die Meta Description sollte nicht zu kurz (weniger als 90 Zeichen) und nicht zu lang (länger als 150 bis160 Zeichen) sein, da man sonst entweder nur ein einzeiliges Snippet erhält oder Google die Meta Description nur gekürzt übernimmt.

 

Was muss dort stehen?

Es ist wichtig, sich darüber Gedanken zu machen, was man in Seitentitel und Meta Description schreiben sollte. Denn: Die eigene Website ist in der Regel von neun Wettbewerbern umgeben. Und Google-Ads-Werbeflächen gibt es ja auch noch einige.

Analog zur Offline-Welt ist es also auch hier wichtig, sich klar von der Konkurrenz abzugrenzen bzw. die eigenen Vorteile klar zu kommunizieren. Dazu können zählen:

  • Preisführerschaft
  • Qualitätsführerschaft (meistens nur für Hersteller von Produkten)
  • Marktführerschaft
  • Größte Auswahl in einer Warengruppe
  • Schnelle Lieferbarkeit
  • Verfügbarkeit wichtiger Marken
  • Versandkosten
  • Beratung
  • Lokale Relevanz (z. B. 300 Filialen in ganz Deutschland)
  • Lange Tradition
  • Nachhaltigkeit

 

Innen- vs. Außensicht: Ihr Kunde im Fokus!

Häufig neigen Unternehmen dazu, eine Innensicht zu entwickeln und sich für Argumente zu entscheiden, die sie für relevant halten – die es aber aus Sicht potenzieller Kunden oft nicht sind. Es lohnt sich also eigentlich immer, A/B-Tests durchzuführen, um unterschiedliche Verkaufsargumente hinsichtlich Klickrate und Conversion-Rate zu überprüfen.

SEO bietet sich dafür oft nicht an, weil man nur schwerlich an zuverlässige Daten kommt. Deutlich besser ist die Nutzung von Google Ads, um Hypothesen zu prüfen und belastbare Daten zu erhalten.

In jedem Fall ist es wichtig, dass Sie Argumente nicht nur einfach in das Suchergebnis übernehmen, sondern diese auch innerhalb der Website fortführen. Mit anderen Worten: Wenn Sie im Snippet erwähnen, dass Sie versandkostenfrei versenden, sollte das natürlich auch so sein. Und: Die zugehörige Informationsseite sollte schnell und einfach zu finden sein.

The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und Head of SEO der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor (International SEO), Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und SEA und Chefredakteur des Magazins suchradar.

In seiner Freizeit hat Markus vier Kinder, spielt gerne Klavier (vor allem Jazz) und hört auf langen Autofahrten „Die Drei Fragezeichen“.

Ein Kommentar zu “Warum ist die Darstellung in den Suchergebnissen so wichtig? [SEO FAQ #15]”

  1. mat

    sehr informativ !

Kommentieren