Lokale Anpassungen der Sitelinks

24. Mai 2012 | Von in SEO

Nach Durchsicht von Sebastian Sochas Artikel zur Integration der Google+-Pages auf Google.de ist mir bei Betrachtung der Suchergebnisse zufällig noch etwas anderes aufgefallen – vielleicht ist es mir bislang aber schlichtweg entgangen. Es geht um die Sitelinks bei Suchanfragen mit (möglichem) lokalem Hintergrund.

Nach Durchsicht von Sebastian Sochas Artikel zur Integration der Google+-Pages auf Google.de ist mir bei Betrachtung der Suchergebnisse zufällig noch etwas anderes aufgefallen – vielleicht ist es mir bislang aber schlichtweg entgangen.

Bei Suchanfragen mit möglichem lokalem Hintergrund, die gleichzeitig brandorientiert oder generisch sind, werden neben der Anzeige einer Karte mit Standorten – sowie neuerdings offenbar der Google+ Page – auch die Sitelinks der Hauptseite entsprechend dem eigenen Standort angepasst. Das natürlich nur, wenn auf der entsprechenden Domain auch eine lokal angepasste Seite vorliegt. Siehe folgende Beispiele für “sixt” (Standort “Emsdetten”), “europcar” (Standort “Münster”) und “kino” (Standort “Münster).

sixt-emsdetten

europcar-muenster

kino-muenster

Ich gehe davon aus, dass diese Anpassung durch die Aussage Googles von Beginn des Monats gedeckt ist, bei der unter anderem auch auf Weiterentwicklungen im Bereich der lokalen Anpassungen hingewiesen wurde – wenn auch nicht explizit von Sitelinks die Rede war.

Leider, leider haben aber immer noch viele Unternehmen mit lokalen Standorten keine lokal angepassten Seiten, so dass sie von diesem Feature nicht profitieren können. Aber steter Tropfen höhlt (vielleicht) den Stein. In diesem Sinne …

Nächste Events

SMX Advanced Europe: Sind Sie dabei?

Auch auf der neuen SMX Advanced Europe ist Bloofusion natürlich vertreten. Unser Head of SEA Martin Röttgerding hält einen spannenden Vortrag mit dem Titel “Customized Ads = Greater Ads“. Haben Sie noch kein Ticket? Hier geht’s zur Anmeldung…

The following two tabs change content below.

Maik Bruns

Maik Bruns war bis 2017 Berater für SEO und Webanalyse in der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als Online-Marketing-Enthusiast schrieb er zu diesen Themen im Bloofusion-Blog (damals: Die Internetkapitäne), im SEO-, SEA- und E-Commerce-Magazin suchradar und natürlich bei Twitter und Google+.

Maik Bruns ist unter anderem in den folgenden sozialen Netzwerken zu finden:

9 Kommentare zu “Lokale Anpassungen der Sitelinks”

  1. Sebastian

    Hi Maik,

    Klasse beobachtet! Das nun auch noch Sitelinks lokalisiert werden ist wirklich sinnvoll…

    Gruß,
    Sebastian

  2. Max

    Interessante Beobachtung, Danke fürs Teilen! Viele Grüße aus Pullach 🙂

  3. Andor

    Moin Maik,

    also mir war das bislangt auch noch nicht aufgefallen, aber ich habe bei einigen wirklich starken Keys mit Suchvolumen >30K ohne eine lokale Angabe in der Suchanfrage auf einmal sehr viel stärker lokalisierte SERPS.
    Da ranken auf einmal Seiten und Städtseiten, die es da vorher vermutlich nie hingeschaft hätten und jetzt wohl nur über die Lokalisierung auftauchen.

  4. Chris

    Morgen,

    wirklich interessant. Das ist doch (im Gegensatz zu einigen anderen Neuerungen von Google) mal ne sinnvolle Integration.

    Vielen Dank für die Mitteilung

    VG aus Berlin

  5. Sunny-Dessous.de

    Feien Sache. Nur als Onlineshop ohne Ladengeschäft bringt uns das leider gar nichts. Wie auch die ganzen lokalen Ergebnisse. Bei uns wäre es eher hinderlich, wenn die Kunden vor der Tür stehen 🙂

    Gibt es eine Idee, wie man trotzdem davon profitieren kann?

  6. Maik

    @Sunny Dessous: Natürlich steht ihr trotzdem immer im Wettbewerb zu anderen lokalen Anbietern von Dessous. Insbesondere in Dresden könntet ihr das natürlich ausnutzen und einfach eine Seite einrichten, die sich um euren Businessstandort in Dresden dreht (z. B. “dessous dresden”). Da könnte es natürlich sein, dass bei Suchanfragen aus Dresden und Umgebung der lokale Bezug zur Kundenüberzeugung interessant sein könnte.

    Wenn ihr etwas mehr Aufwand betreiben wollt, könntet ihr theoretisch für alle größeren deutschen Städte solche Seiten einrichten. Das Problem dabei ist vielleicht der fehlende lokale Bezug auf Basis einer Adresse. Ihr könntet also für München keine dortige Adresse angeben, um euch da irgendwie “niederzulassen” und mit der entsprechenden Seite in den Sitelinks zu landen.

    @Andor: Das mit den Keywords >30k kann ich gefühlt nachempfinden. Faktisch nachweisen kann ich es aber leider nicht. Was mir aufgefallen ist: Es gibt im Prinzip keinen Unterschied mehr in den Suchergebnissen, wenn bei gleichem Standort personalisiert oder unpersonalisiert (also mit Parameter &pws=0) gesucht wird. Selbst nach dem Einloggen habe ich die gleichen Ergebnisse gesehen. Das fand ich schon etwas merkwürdig. Aber ich gehe schwer davon aus, dass sich beispielsweise Sebastian Socha dazu nochmal mit einer Studie melden wird. 🙂

  7. Andor

    Moin Maik,

    habe dazu auch mal was geschreiben und ein Beispiel gebracht: http://www.omgplus.de/lokale-anpassungen-der-sitelinks/
    Gehe hier zwar nur auf ein Key ein, aber ich habe wie gesagt bei einigen Keys bist zu 5 neue Domains in den Top 10.
    Strange.

  8. Manfred

    Kann die Beobachtung ebenfalls bestätigen, bei uns wird immer (soweit existent) ein regionaler Fachmarkt als erster Sitelink angezeigt. Sehr schön. Interessanterweise auch die Fachmärkte, die wir eigentlich über die Webmaster-Tools mit einer Abwertung aus den Sitelinks entfernt hatten. Denn eigentlich wollen wir Produktkategorien in den Vordergrund stellen, was früher immer wieder durch Fachmarkt-Sitelinks “torpediert” wurde …
    Ein lokaler Fachmarkt-Sitelink ist aber eine optimale Lösung für uns 🙂

  9. Maik

    Die Abwertung der Sitelinks wird von Google zwar als “starkes Signal” gewertet, ist aber durch die Einstellung nicht bindend. Man muss sie außerdem spätestens alle 90 Tage mit einem Besuch auf der Webmaster-Tools-Seite “bestätigen”, damit sie aktiv bleiben. Aber vermutlich wurde daran gedacht.

    Die Frage ist allerdings, ob es grundsätzlich zweckdienlich ist, die “Fachmärkte” aus den Sitelinks auszusperren. Unter Berücksichtigung der Suchintention werden sicherlich viele Besucher auf der BabyOne-Seite direkt in die “Fachmärkte”-Kategorie wechseln und nach Öffnungszeiten etc. suchen. Die Suchanfragen sind sehr häufig lokal ausgerichtet “babyone köln”, “babyone münster” etc. Man kann davon ausgehen, dass auch ein guter Teil der schlicht nach “baby one”-Suchenden nur Informationen zum nächstgelegenen Shop haben möchte. Warum diesen Besuchern also nicht das geben, was sie suchen? 😉

    BabyOne steht hier natürlich nur stellvertretend für viele andere Websites, die ebenfalls mit Filialnetz vertreten sind.

Kommentieren