SEO-Monatsrückblick Februar 2022: E-Commerce, A/B-Tests, Google Lens + mehr [Search Camp 218]

1. März 2022 | Von in Search Camp + Alles auf Start, SEO

Im SEO-Monatsrückblick für den Februar 2022 stelle ich 17 aktuelle SEO-relevante Themen vor: Welche spannenden Neuigkeiten gibt es beim E-Commerce? Was haben aktuelle A/B-Tests ergeben? Was ist bei Google Lens zu beachten? Das und viel mehr gibt’s hier in komprimierter Form.

 

Keine Ausgabe unserer Podcasts mehr verpassen?
Dann melde Dich jetzt mit Deiner E-Mail-Adresse für unseren wöchentlichen SEO-Alert-Newsletter an:

Mit der Registrierung erklären Sie Ihr Einverständnis zum Erhalt der Update mit Revue sowie zur Analyse der Öffnungs- und Klickraten. Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie vorab eine Mail einem Bestätigungs-Link (Double-Opt-In). Sie können sich jederzeit mit dem Abmeldelink in einer Mail vom Newsletter abmelden.

 

Die wichtigsten Podcast-Links:

 

URL Inspection API

#1 https://developers.google.com/search/blog/2022/01/url-inspection-api und https://searchengineland.com/seo-tools-google-search-console-url-inspection-api-379955

  • Hier gibt es eine gute Übersicht über die Tools, die die neue URL Inspection API unterstützen.

#2 https://www.seroundtable.com/google-url-inspection-tool-referring-page-not-important-32962.html

  • Bei der URL Inspection API (auch auch beim Tool „URL-Prüfung“) wird eine Refering URL mitangegeben. Das bezieht sich auf die Seite, auf der Google einen Link entdeckt hat. Inhaltlich folgt aus dieser Information aber nichts, da Google Links auf verschiedenen Seiten entdecken kann.

 

Tools

#3 https://chrome.google.com/webstore/detail/glimpse-%E2%80%93-google-trends-s/ocmojhiloccgbpjnkeiooioedaklapap

  • Ein neues interessantes Plugin: Es zeigt erweiterte Daten in Google Trends an – vor allem das Suchvolumen.

 

E-Commerce

#4 https://searchengineland.com/google-tests-buying-guides-in-mobile-search-results-380027

  • Google testet wohl bei englischsprachigen Suchanfragen so genannte “Buying Guides”, die viele Aspekte einer produktzentrierten Suche abdecken.

#5 https://www.seroundtable.com/google-shopping-experience-scorecard-32974.html und

  • Google bietet jetzt eine neue „Shopping Experience Scorecard“, bei der verschiedene Metriken wie Liefergeschwindigkeit oder Versandkosten erfasst werden. Wenn man hier gute Resultate erzielt, kann man eine Auszeichnung sowie verbesserte Rankings erreichen.
  • Derzeit: „this program is only available if you’re participating in Buy on Google or free listings in the US.“

 

Backlinks

#6 https://www.seo-suedwest.de/7295-google-beim-domainwechsel-genuegen-redirects-nicht-immer-auch-wichtige-backlinks-aendern.html

  • Bei einem Domain-Wechsel sollte man darauf achten, möglichst viele der Links auf die alte Domain auf die neue Domain zu ändern (nicht nur per Redirect).

#7 https://www.seo-suedwest.de/7279-google-backlinks-von-anderen-branchen-muessen-nicht-entfernt-werden.html

  • Wenn eine Website branchenfremde Backlinks hat – z. B. weil die Domain vorher für ein anderes Thema genutzt wurde –, muss man laut Google diese Links nicht unbedingt abbauen. Ausgenommen davon sind natürlich problematische Links – also solche, die Google Richtlinien verstoßen.

 

A/B-Tests

#8 https://www.searchpilot.com/resources/case-studies/rearrange-layout-travel-website-seo-splittest/

  • Bei einer Seite wurden testweise zwei Blöcke miteinander vertauscht, ohne dass sich dadurch aber der gesamte Content der Seite geändert hat. Konsequenz: Anscheinend ist die Position wichtig, sodass unterschiedliche Layouts geprüft werden sollten.

#9 https://www.searchpilot.com/resources/case-studies/seo-split-test-lessons-localising-product-content-for-us-site/

  • Noch ein interessanter Test: Bei Produktseiten wurden englische Begriffe ausgetauscht (UK gegen USA). Der Uplift: 24 %.

 

Google spricht

#10 https://www.seroundtable.com/google-pirate-dmca-penalty-strong-32970.html

  • Nach eigenen Aussagen hat Google den Algorithmus so geändert, dass eine Website dann in den Suchergebnissen massiv abgewertet wird (durchschnittlich 89%), wenn es viele valide DMCA-Beschwerden wg. des Kopierens von Inhalten gibt. Auch eine Umleitung auf eine andere Domain hilft dann nicht mehr.

#11 https://moz.com/blog/tech-seo-strategies-2022

  • In diesem Beitrag gibt es einen wichtigen Hinweis zu Google Lens und der Optimierung von Bildern. Google erkennt natürlich nicht wirklich das Objekt, sondern sucht nach ähnlichen Bildern. Das kann je nach Blickwinkel aber komplett unterschiedliche Ergebnisse bringen. Es ist also definitiv ratsam, umfangreiches Bildmaterial aus verschiedenen Winkeln bereitzustellen.

#12 https://www.seo-suedwest.de/7280-google-zeigt-rich-results-fuer-produkte-jetzt-auch-ohne-strukturierte-daten-an.html

  • Google kann jetzt auch ohne Product Markup Rich Results für Produktseiten ausspielen. Das bedeutet natürlich nicht, dass man jetzt auf das Markup verzichten kann – vor allem, weil über das Markup ja auch viele unterschiedliche Attribute geliefert werden können, die Google sicherlich nicht perfekt erkennen kann.

#13 https://www.seo-suedwest.de/7310-google-kein-duplicate-content-durch-pdf-dateien.html

  • Wenn es etwas als HTML-Seite und als PDF-Dokument gibt, wird das laut Google nicht als Duplicate Content erkannt, weil das gesamte Dokumente abseits des Primary Contents anders aussieht.
  • Das bedeutet natürlich nicht, dass PDF-Dubletten eine gute Idee sind, da sie viele Probleme verursachen können (geringere Klickrate durch schlechter optimiertes Snippet, geringe Messbarkeit, unzufriedene Nutzer).

#14 https://www.youtube.com/watch?v=SFFFEOChiJo

  • Eine Frage an John Mueller, die immer mal wieder auftaucht: Wie wichtig ist der Standort des Web-Servers? Der Standort an sich ist nicht relevant – außer, wenn es eben negativ auf die Ladezeit einzahlt.

#15 https://www.seo-suedwest.de/7296-google-schlechtes-zeichen-wenn-per-robots-txt-gesperrte-seiten-fuer-normale-suchanfragen-erscheinen.html

  • Per robots.txt gesperrte Seiten können in den Suchergebnissen erscheinen und auch Klicks generieren. Wenn das passiert, ist es eigentlich immer ein schlechtes Zeichen, weil es dann für die Suchanfrage keine bessere indexierbare Seite auf der Website gibt.
  • Man kann also z. B. die Seiten aus dem GSC-Report „Leistung“ extrahieren und überprüfen, ob davon Seiten per robots.txt gesperrt sind.

#16 https://www.seo-suedwest.de/7300-google-sprachversionen-einer-website-nicht-nur-per-hreflang-verlinken.html

  • Zusätzlich zu Hreflang-Tags sollte man auch immer auf die interne Verlinkung achten, sodass die unterschiedlichen Sprachversionen eine Seite auch gut vom Crawler gefunden werden können.

#17 https://www.seroundtable.com/google-does-not-use-mum-search-ranking-32871.html

  • Auch wenn schon viel über MUM gesprochen wird: Praktisch genutzt wird diese Technologie derzeit faktisch noch nicht. Ausnahmen: „it is currently only used for COVID vaccine naming and powers the related topics in videos results.”
The following two tabs change content below.

Markus Hövener

Markus Hövener ist Gründer und SEO Advocate der auf SEO und SEA spezialisierten Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Als geschäftsführender Gesellschafter von Bloofusion Germany ist er verantwortlich für alle Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Hövener ist Buchautor, Podcaster, Autor vieler Artikel und Studien rund um SEO und verantwortlich für das suchradar.

Markus hat vier Kinder, spielt in seiner Freizeit gerne Klavier (vor allem Jazz) und genießt das Leben.

Kommentieren