Recap: YouTube Festival 2018

4. Oktober 2018 | Von in SEA

Letzte Woche waren wir von Google zum YouTube Festival in Berlin eingeladen. Auf dem Programm standen neben zahlreichen Masterclasses und spannenden Cases auch viel Zeit zum Networking und die Verleihung des YouTube Goldene Kamera Digital Awards.

Masterclasses

Um soviel wie möglich von den angebotenen Masterclasses erfahren zu können, sind wir direkt im Bloofusion Doppelpack nach Berlin gefahren. Meine Kollegin Ricarda (gleichzeitig unsere Display-Expertin) hat sich vor allem den technischen Themen gewidmet. So hat Sie sich beispielsweise über die Ziele der neuen TrueView-Formate informiert. Denn ab jetzt gibt es für jedes Marketing-Ziel das passende TrueView-Format:

TrueView (bisheriges und immer noch existierendes Format): View-Zahlen von Videos erhöhen auf CPM-Basis (Cost per Mille/Tausend-Kontakt-Preis)

  • TrueView for Reach: Die Reichweite erhöhen zu niedrigen CPM
  • Maximize Lift (Beta): Die Markenwahrnehmung von Nutzern steigern (Ist quasi eine neue Gebotsstrategie, welche mithilfe von maschinellem Lernen und Brand Lift-Messungen versucht, die Nutzer zu erreichen, welche mehr dazu neigen, deine Marke wahrzunehmen, nachdem sie deine Anzeige gesehen haben. Wie auch immer sie das machen.)
  • TrueView for Action: Online-Aktionen/Conversions erreichen

Ich habe mich den Masterclasses zum Thema Content-Erstellung und Distribution gewidmet. Hier wurde ein sehr guter Überblick über die nötigen Rahmenbedingungen für einen gut strukturierten und laufenden YouTube-Kanal gegeben. Wie wichtig ein regelmäßiger Upload-Plan ist und dass man sich viel Optimierungsaufwand sparen kann, wenn man Metadaten von Anfang an richtig anlegt, waren nur zwei Erkenntnisse von vielen. Außerdem wurden die drei Arten von Content auf YouTube analysiert: Hero, Hub und Help Content. Diese drei unterscheiden sich ganz grundsätzlich in ihrer Reichweite und ihren Auswirkungen. Im Idealfall ergänzen sie sich, aber wer qualitativen Help und regelmäßigen Hub Content liefert, macht auch nichts verkehrt. Denn sogenannter Hero Content, also Videos die viral gehen, sind nun mal sehr selten. Da sich guter Content unter den Millionen Videos auf YouTube aber so gut verstecken lässt wie sonst beinahe nirgendwo, kann man der gewünschten Sichtbarkeit mit bezahlten Kampagnen gut auf die Sprünge helfen.

YouTube Goldene Kamera Digital Award

Im Anschluss an die Vorträge konnten wir außerdem die erste Verleihung des YouTube Goldene Kamera Digital Awards besuchen. Hier waren YouTuber wie Sophia Thiel, Tomatolix oder Kurzgesagt – In a Nutshell für die verschiedensten Kategorien nominiert. Dabei wurde z. B. das YouTube Projekt Germania mit dem Special Award ausgezeichnet. Musikalische Untermalung gab es außerdem von Hugel und Revolverheld. Insgesamt war es wirklich ein interessanter Tag und vor allem eine rundum gelungene Veranstaltung. Wir sind wieder up to date was die neuesten YouTube Funktionen und Strategien angeht.

Unser nächstes Webinar am 25. Januar 2019: 10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Das weiß doch jeder: Duplicate Content führt zu Abstrafungen. Blogs sind gut für SEO. Soziale Signale sind wichtig für organische Rankings. Oder etwa doch nicht? In diesem Webinar gibt es einen differenzierten Blick auf viele bekannte Mythen, denn im manchen Mythos steckt natürlich trotzdem ein bisschen Wahrheit.

Jetzt kostenlos anmelden:
10 SEO-Mythen: Was stimmt, was stimmt nicht?

Alle kommenden Webinare:
Bloofusion-Webinare im Überblick

The following two tabs change content below.

Marlen Voelkner

Marlen Voelkner ist Online Marketing Managerin bei der Online-Marketing-Agentur Bloofusion. Sie schreibt schwerpunktmäßig über Google AdWords und andere SEA News.

Als Digital Native ist das Internet zwar ihr Zuhause, doch privat verbringt sie ihre Zeit auch gerne offline, zum Beispiel beim Lesen, Backen oder in der Natur.

Marlen ist in den folgenden sozialen Netzwerken vertreten:

Kommentieren